Arjen Robben

Comunio aktuell am Mittwoch hat schlechte Neuigkeiten aus Bremen. Dazu träumt ein Verein von der Verpflichtung Arjen Robbens. Ein Frankfurter könnte vorzeitig den Klub verlassen. Und bei der Hertha gibt es zwei Trainingsrückkehrer. 

Bei Werder Bremen meldeten sich am Mittwoch gleich drei Spieler krank ab. Ludwig Augustinsson, Claudio Pizarro und Yuya Osako liegen flach. „Alle drei haben einen Infekt der oberen Luftwege“, teilte der Verein mit. Da Werder schon am Freitagabend in Düsseldorf antreten muss, könnte es eng werden. Laut Trainer Kohfeldt ist die Prognose bei Augustinsson noch am besten, bei Osako sieht es dagegen schlecht aus. Da auch Niklas Moisander und Milos Veljkovic nicht zur Verfügung stehen werden, muss Kohfeldt sein Team eventuell gehörig umbauen. 

Unterdessen gab Werder bekannt, dass Philipp Bargfrede (Achillessehnenprobleme) und Fin Bartels (Aufbautraining nach Achillessehnenriss) ihre Reha am Chiemsee fortsetzen werden. 

Robben zurück nach Groningen?

Arjen Robben hatte unlängst erklärt, dass er die Bayern nach Saisonende verlassen wird. Das bedeutet aber nicht zwangsläufig, dass der Flügelspieler seine Karriere beenden wird. Und so machen sich natürlich gleich eine Menge Vereine Hoffnung, den Routinier verpflichten zu können. Allen voran sein Ex-Klub FC Groningen. Dort startete Robben 2000 seine Profikarriere. „Es wäre der ultimative Traum, wenn er seine aktive Karriere beim FC Groningen beenden würde“, erklärte Sportdirektor Hans Nijland. 

Aufgrund von Knieproblemen fehlte Vladimir Darida seit ein paar Tagen im Training von Hertha BSC. Die sind aber nun auskuriert, denn der Slowake mischte am Mittwoch wieder im Mannschaftstraining mit. Dort war auch Marko Grujic nach seinen Rückenproblemen wieder dabei. Es fehlten dagegen Maximilian Mittelstädt und Karim Rekik. 

Die All-Time-Comunio-Elf des FC Schalke 04

Bild 1 von 11

Tor: Ralf Fährmann (610 Punkte), Stand: 13.11.2018, Bildquelle aller Bilder: imago

 

Uth trainiert individuell

Rund drei Wochen nach seinem Muskelfaserriss mit Sehnenverletzung stand Mark Uth wieder auf dem Trainingsplatz. Der Nationalspieler absolvierte eine individuelle Einheit auf dem Rasen an der Schalker Arena. 

Die portugiesische Sporttageszeitung Record berichtet, dass Frankfurts Chico Geraldes wohl im Januar vorzeitig zu Sporting zurückkehren wird. Der Mittelfeldspieler konnte – auch durch eine langwierige Rückenverletzung – überhaupt noch nicht in Frankfurt Fuß fassen und schaffte es bislang noch kein einziges Mal in den Spieltagskader. 

Barcelona an Sancho dran?

Noah Joel Sarenren Bazee kam beim Zusammenstoß mit Matthias Ginter noch halbwegs glimpflich davon. „Nur“ eine Gehirnerschütterung trug der Flügelspieler von Hannover 96 davon. Die hält ihn aber weiterhin davon ab, wieder ins Training der Niedersachsen einzusteigen. Nach Informationen der Bild bereiten ihm selbst kleinere Fitnessübungen Probleme. Ein Einsatz gegen Mainz ist ausgeschlossen. 

Am Ende wird es noch ein bisschen windig. Laut einem spanischen Redakteur möchte der FC Barcelona für die neue Saison Jadon Sancho verpflichten. Borussia Dortmund verlängerte den Vertrag mit dem 18-Jährigen allerdings gerade erst bis 2022. Das dürfte also schwierig und vor allem teuer sein. 

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Marc-Oliver Robbers

Alle Beiträge von Marc-Oliver Robbers »