Foto: © imago / Nordphoto
Vor Weihnachten wird es noch mal hektisch in der Bundesliga und damit auch für alle Comunio-Manager. Drei Spieltage binnen einer Woche gibt es und damit keine Zeit zum Durchschnaufen. In Comunio aktuell erfahren alle Comunio-User das Neueste von den Trainingsplätzen. 

Vom Bremer Trainingsplatz gibt es gute Nachrichten. Davy Klaassen, der gegen Dortmund verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste, war beim Abschlusstraining dabei und kann gegen Hoffenheim auflaufen. „Wir haben Glück gehabt, es hat alles funktioniert“, sagte Kohfeldt bei der Pressekonferenz am Dienstag, die Schienbeinprellung behindert den Niederländer nicht mehr.

Auch Johannes Eggestein steht nach seiner Erkältung wieder im Kader und ist auch ein Kandidat für die Startelf. Milos Veljkovic wird dagegen am Mittwoch noch fehlen, soll aber am Wochenende gegen Leipzig wieder einsatzbereit sein. „Er wird heute und morgen in Teilen mit der Mannschaft trainieren, damit wir in die Belastung kommen“, sagte Kohfeldt und schob dann nach, dass Veljkovic „mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit“ dabei sein werde. 

Kampl und Demme sind angeschlagen

In Frankfurt warten sie dagegen weiterhin auf die Rückkehr von David Abraham. Der Innenverteidiger wird wohl in diesem Jahr nicht mehr zum Einsatz kommen. Der Kapitän der Eintracht fehlt seit Ende November aufgrund eines Muskelfaserrisses. „Bei David Abraham ist es so, dass wir noch für das Bayern-Spiel Hoffnung gehabt haben. Aber man kann davon ausgehen, dass es sich auch nicht ausgehen wird“, sagte Trainer Adi Hütter. Gleiches gilt im Übrigen auch für Makoto Hasebe. Derweil hat Gelson Fernandes seinen Vertrag um ein Jahr bis 2020 verlängert. 

Am Wochenende fehlte Franck Ribery im Aufgebot der Bayern. Der Routinier hatte leichte Probleme an der Hüfte. „Man muss berücksichtigen, dass Franck nicht mehr 20 ist, sondern schon Mitte 30. Er hat auch ein bisschen seine Hüfte gespürt“, erklärte Trainer Niko Kovac das Fehlen des Franzosen. Er absolvierte währenddessen sein Trainingsprogramm, „sodass er die letzten beiden Spiele morgen beziehungsweise am Samstag in Frankfurt wieder dabei sein kann.“

Gewohnt kompakt informieren die Leipziger über ihr Personal vor dem Spieltag. Die Sachsen sind am Mittwoch Gegner der Bayern und müssen eventuell ein wenig umstellen.

Der FC Schalke 04 kann gegen Leverkusen wieder auf Evgen Konoplyanka zurückgreifen. Der Ukrainer musste zuletzt mit Knieproblemen kürzertreten. Auch Matija Nastasic ist nach seiner abgelaufenen Gelbsperre wieder im Kader.

Gegner Leverkusen muss dagegen wohl wieder auf Lars Bender verzichten. Muskuläre Probleme verhindern weiterhin einen Einsatz. „Bei Lars Bender sieht es so aus, dass er höchstwahrscheinlich morgen auf Schalke auch nicht zur Verfügung steht“, erklärte Coach Heiko Herrlich, der dafür wieder auf Bruder Sven bauen kann. 

Kaderplätze für Amiri und Geiger?

Vor ein paar Wochen fiel Takuma Asano bereits wegen einer Obeschenkelzerrung länger aus. Die muskulären Probleme behindern ihn weiterhin, sodass er in der Hinrunde nicht mehr zum Einsatz kommen wird. Gleiches gilt für Noel Sarenren-Bazee. Den Flügelspieler behindert immer noch die Gehirnerschütterung, die er sich am 12. Spieltag beim Zusammenprall mit Matthias Ginter zugezogen hatte. 

Ob die Rekonvaleszenten Nadiem Amiri und Dennis Geiger am Mittwoch gegen Werder im Kader der Hoffenheimer stehen werden, ließ Trainer Julian Nagelsmann noch offen. Beide hätten zwar gut trainiert, aber sollte er die beiden berücksichtigen, müsste er einen oder zwei voll im Saft stehenden Spieler aus dem Kader streichen. Daher war sich Nagelsmann noch unschlüssig. 

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Marc-Oliver Robbers

Alle Beiträge von Marc-Oliver Robbers »