Die Jubelpause wird für Arjen Robben wohl in die Verlängerung gehen

Foto: © imago /Avanti
Ein Saisonaus, diverse leichtere Blessuren und Rückkehrer, die für’s Wochenende wieder am Start sind. Es ist viel los und es lohnt sich, genau hinzuschauen, um am kommenden Spieltag keine wichtigen Punkte liegen zu lassen.

In Hoffenheim kriselt es, der Boulevard stellt die Frage, ob Trainer Julian Nagelsmann, der bekanntlich für die neue Saison schon in Leipzig unterschrieben hat, eine „Lame Duck“ ist. Da tut jede kleine gute Nachricht gut, auch wenn sie grundsätzliche Schwierigkeiten nicht lösen. Aber: Benjamin Hübner meldete sich gestern nach Oberschenkelproblemen und einem verpassten Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf wieder im Mannschaftstraining fit zurück.

Fragezeichen in Wolfsburg

Noch nicht so weit ist Admir Mehmedi. Der zog sich im Spiel gegen Bayer Leverkusen eine Adduktorenverletzung zu und fiel zuletzt gegen Hertha BSC aus. Ob der Schweizer am Samstag gegen seinen Ex-Club SC Freiburg wieder mitmischen kann, ist nach Aussagen von Bruno Labbadia noch offen. „Bei Admir ist es so, dass er mit der Mannschaft noch gar nicht trainieren konnte. Da müssen wir gucken, ob es eine Chance gibt für kommenden Samstag“. Für den Pokalauftritt der Wölfe morgen in Leipzig fällt der Offensivspieler definitiv aus. Mehmedis Teamkollegen Joshua Guilavogui und Felix Klaus haben nach kleineren Blessuren wieder den trainingsbetrieb aufgenommen.

(Noch mehr) Sorgen in Hannover

Hannover 96 muss am Wochenende ohne Noah Joel Sarenren Bazee nach dem vielleicht schon letzten Strohhalm greifen. Der verletzungsgeplagte Angreifer, der sich in dieser Saison schon mit einer Gehirnerschütterung und einer Schienbeinblessur auseinander setzen musste, zog sich bei seinem Comeback in Dortmund schon in der ersten Halbzeit eine neuerliche Verletzung zu, die sich inzwischen als Riss der Syndesmose heraus stellte. Das bedeutet, so meldet es der Verein, das Saisonende für den 22-Jährigen. Eine ganz bittere Geschichte für den Verein und vor allen Dingen für den Offensivspieler, der sich in der laufenden Runde in die Stammelf vorgearbeitet hatte.

Wie der Verein heute via Twitter mitteilte, mussten dazu Miiko Albornoz und Bobby Wood die heutige Trainingseinheit abbrechen, Gründe oder Diagnosen gab es jedoch noch nicht zu lesen.

Zurück ist dagegen Genki Haraguchi. Der Japaner hatte sich mit seiner Nationalmannschaft beim Asien-Cup bis ins Finale gespielt (0:2 gegen Katar) und fehlte den Niedersachsen entsprechend lange. Seit gestern steht der Mittelfeldspieler, der sich vor der Winterpause zurück in die Stammelf gespielt hatte, wieder in Hannover auf dem Trainingsplatz und ist für das Spiel gegen den 1.FC Nürnberg wieder eine Alternative.

Der ewige Arjen

Gestern vermeldeten wir noch, dass Arjen Robben nach längerer Verletzungspause wieder zur Verfügung stünde, da gab es schon die nächste Hiobsbotschaft. Der Bayern-Routinier musste das training abbrechen und wird auch morgen im Pokal bei Hertha BSC passen müssen. Sein Trainer Niko Kovac verkündete heute: „Arjen hat gestern nochmal das Training abgebrochen, er fühlt sich noch nicht hundertprozentig sicher. Von daher wird er für morgen noch keine Alternative sein.“ Der Korate ließ jedoch offen, ob Robben fürs Wochenende in den Kampf um die Kaderplätze wird einsteigen können.

Am Sonntag reihte sich auch Mainz 05-Mittelfeldspieler Danny Latza in die Riege der Profis ein, die sich in dieser Saison eine Gehirnerschütterung zuzogen (in der auch Hübner und Sarenren Bazee stehen). Latza war schon in der ersten Halbzeit beim 0:3 in Augsburg mit Teamkollege Moussa Niakhaté kollidiert und musste ausgewechselt werden. Der Verein verkündete nun die Verletzung und verwies auf den „sehr individuellen Heilungsverlaufs“, eine Aussage über die Ausfallzeit ließe sich nicht treffen.

In Dortmund geht die Seuche um

Zwei Torhüter krank, dazu hat´s den Super-Youngster und den Routinier erwischt: Wie die Ruhr Nachrichten melden, werden Marcel Schmelzer, Jadon Sancho und die beiden Keeper Marvin Hitz und Roman Bürki heute Abend im Pokal gegen Werder Bremen krankheitsbedingt aussetzen müssen. Ob es bei allen Vieren für´s Wochenende wieder reichen wird? Das solltet ihr dringend im Auge behalten, wenn ihr vor allem Bürki und Sancho im Kader habt.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Till Erdenberger

Alle Beiträge von Till Erdenberger »