Foto: © imago / Eibner
Der FC Bayern München kann wieder auf Kingsley Coman und Davi Alaba zurückgreifen. Beide stehen dem Rekordmeister schon am Mittwoch gegen den FC Liverpool wieder zur Verfügung. Auch beim Titelkonkurrenten BVB gibt es positive Nachrichten – Comunioblog präsentiert euch die Nachrichten des Tages im Überblick.

Bayern: Kovac freut sich über „eine Dimension mehr“

Wird Kingsley Coman rechtzeitig zum Champions-League-Kracher gegen den FC Liverpool fit? Diese Frage beschäftigte Bayern-Fans in den letzten Tagen. Nun hat Niko Kovac auf der Pressekonferenz grünes Licht gegeben: „Kingsley ist bereits am Montag an die Maximalbelastung gegangen, sodass er fit ist. Ich bin sehr glücklich, das gibt uns eine Alternative, eine Dimension mehr“, so der Bayern-Coach.

Bei David Alaba zeigte sich Kovac etwas zurückhaltender: „Stand jetzt gehe ich davon aus, dass er einsatzbereit ist.“ Für alle Comunio-Manager sind das aber unabhängig vom Liverpool-Spiel exzellente Neuigkeiten. Bis zur Partie am Sonntag gegen Mainz müssten beide wieder bei 100 Prozent sein.

Wolfsburg: Labbadia verlässt den VfL im Sommer

Bruno Labbadia hat dem VfL Wolfsburg mitgeteilt, dass er seinen im Sommer auslaufenden Vertrag nicht verlängern wird. „Eine weitere Zusammenarbeit wäre für den VfL nur zielführend und sinnvoll, wenn ein konsequenter fachlicher Austausch zwischen den sportlichen Verantwortlichen über die gesamte Saison gegeben wäre. Da unsere Vorstellungen nicht zu einhundert Prozent übereinstimmen, habe ich für mich diesen Entschluss gefasst“, begründete der 53-Jährige seine Entscheidung.

Die zehn besten Neuzugänge der Saison

Bild 1 von 10

Platz 10: Dodi Lukebakio (Fortuna Düsseldorf) - 86 Punkte | Bilderquellen: Imago

Dortmund: Piszczek sieht Licht am Ende des Tunnels

Lukasz Piszczek fehlt dem BVB mittlerweile seit dem 21. Spieltag mit hartnäckigen Fersenproblemen. Jetzt hat sich der Routinier in der polnischen Sportzeitung „Przeglad Sportowy“ zu Wort gemeldet. „Derzeit arbeite ich nur im Kraftraum, sitze viel auf dem Fahrrad, aber es sieht gut aus. Ich soll nächste Woche wieder ins Training einsteigen“, so der Rechtsverteidiger, der damit nach der Länderspielpause wieder eine wichtige Option darstellen könnte.

Derweil meldete sich Julian Weigl, gegen Stuttgart krankheitsbedingt nicht im Aufgebot, fit für die Partie am Samstagabend bei Hertha BSC. Auch Mahmoud Dahoud trainiert wieder mit dem Team. Das Teamtraining abbrechen musste hingegen Marius Wolf. Noch ist allerdings unklar, ob es sich um eine Verletzung oder nur um eine Vorsichtsmaßnahme handelt.

Bremen: Osako kehrt ins Mannschaftstraining zurück

In 2019 ist Yuya Osako verletzungsbedingt noch ohne Bundesliga-Einsatz, aber die Leidenszeit des Japaners neigt sich dem Ende zu. Der Offensivallrounder (Marktwert 1,32 Mio) ist am Dienstag ins Training zurückgekehrt und eine Option für die Partie bei Bayer Leverkusen. So weit ist Teamkollege Sebastian Langkamp noch nicht, aber der an der Schulter verletzte Innenverteidiger konnte immerhin schon wieder mit leichtem Lauftraining beginnen.

Sperren! Wer ersetzt Veljkovic und Leibold?

Zwei Spieler fehlen am nächsten Spieltag gesperrt. Für den Veljkovic-Ersatz geht es gegen Leverkusen um Trauma-Bewältigung aus der Hinrunde. Leibold dürfte durch Nürnbergs Allrounder vertreten werden.

weiterlesen...

Leverkusen: Sven Bender vor der Rückkehr

Der Innenverteidiger hatte sich im vorletzten Spiel gegen Freiburg eine Gehirnerschütterung zugezogen, die einen Einsatz in Hannover unmöglich machte. Nun hat Sven Bender in enger Absprache mit einem Neurologen einen Belastungstest gemacht und könnte schon am Mittwoch wieder ins Teamtraining zurückkehren. Auch einen Einsatz am Wochenende schließt „Manni“ nicht aus: „Das nächste Spiel ist immer das Ziel.“

Düsseldorf: Kownacki erleidet Muskelfaserriss

Die 0:3-Niederlage gegen Eintracht Frankfurt hat personell ein bitteres Nachspiel für die Fortuna. Angreifer Dawid Kownacki zog sich einen Muskelfasserriss im linken Oberschenkel zu. Der 22-jährige polnische Nationalspieler (Marktwert 3,28 Mio) stand in den letzten drei Partien jeweils in der Startelf. Gegen die Eintracht musste er nach 18 Minuten passen. Für ihn kam Rouwen Hennings (Marktwert 1,32 Mio) in die Partie.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Florian Reinecke

Alle Beiträge von Florian Reinecke »