Foto: © imago / Pro Shots
Hoffenheim hat einen Nachfolger für Julian Nagelsmann gefunden, Paco Alcacer und Mario Götze hoffen auf Wolfsburg, Ralf Fährmann fällt aus… – die Themen des Tages.

Schreuder wird Nagelsmann-Nachfolger

Dass Julian Nagelsmann nach der Saison von Hoffenheim nach Leipzig wechselt, steht schon lange fest. Jetzt hat die TSG einen Nachfolger für den jungen Erfolgstrainer gefunden. Wie Nagelsmann, ein Mann mit Stallgeruch. Der 46-Jährige Alfred Schreuder war bereits von 2015 bis 2018 Co-Trainer im Kraichgau. Derzeit ist der Niederländer Co-Trainer bei Ajax Amsterdam. Seine einstige Cheftrainer-Position hatte er zwischen 2014 und 2015 bei Twente Enchede inne. In seiner aktiven Karriere spielte der Defensiv-Spezialist 333 Mal in der holländischen Eredivisie, ohne jedoch groß international in Erscheinung zu treten. „Er hat durch seine hervorragende Expertise sowie eine strategische, klare und kommunikative Art maßgeblich zum Erfolg der vergangenen Jahre beigetragen“, kommentierte TSG-Sportdirektor Alexander Rosen die Personalentscheidung. 

Die Bessermacher: Diese Spieler sind noch ungeschlagen
imago / DeFodi

Wenn sie auf dem Platz stehen, wird ihr Team nicht verlieren. Neun Spieler mit mindestens fünf Saisoneinsätzen sind noch unbesiegt. Die Liste von Weigl bis Pacienca.

weiterlesen...

Alcacer und Götze hoffen auf Wolfsburg

Der Ausfall der beiden einzig verbliebenen Dortmund-Stürmer Paco Alcacer und Mario Götze kam gegen Hertha BSC überraschend. Die Alarmglocken ringen also, auch weil am 28. Spieltag das Meisterschaftsduell gegen Bayern ansteht. Die gut informierten „Ruhr Nachrichten“ vermelden jetzt aber, dass laut Verein beide bereits eine Woche vorher beim Spiel direkt nach der Länderspielpause gegen Wolfsburg wieder an Bord sein sollen. 

Fährmann muss pausieren – auch Weydant und Esser

Erneuter Rückschlag für Schalkes Torwart Ralf Fährmann: Nachdem der 30-Jährige auch unter Huub Stevens das Stammplatzduell gegen Alexander Nübel verloren hat, fällt er jetzt sogar auf unbestimmte Zeit aus. Fährmann hat sich einen Muskelfaserriss in den Adduktoren zugezogen.

Der Sofascore-Musterprofi: Steven Zuber vom VfB Stuttgart
imago / Eibner

Erstmals in dieser Saison bekommt ein Stuttgarter den wöchentlichen Ritterschlag des Sofascore-Musterprofis. Bei Steven Zuber war dies jedoch längst überfällig.

weiterlesen...

Weniger dramatisch ist die Situation bei Hannovers Top-Torjäger Hendrik Weydandt und Keeper Michael Esser. Beide mussten heute mit einer Zerrung pausieren, sollten aber bis zum 27. Spieltag wieder fit sein. Aufwärts geht es hingegen bei Teamkollege Michael Ostrzolek, der nach seiner Rippenverletzung am Dienstag wieder mit dem Lauftraining begonnen hat. 

Hinteregger: Keine Rückkehr unter Baum

Martin Hinterggers Leih-Wechsel im Winter von Augsburg zu Eintracht Frankfurt hinterließ ein gewisses Geschmäckle, hatte der Österreicher seinen Trainer Manuel Baum doch über die Medien so harsch kritisiert („Ich kann nichts positives über ihn sagen“), dass er zunächst suspendiert wurde, um dann wenig später bei den deutlich besser gestellten Frankfurtern zu landen. Nun legte der Verteidiger erneut den Finger in die Wunde: „Wenn der Trainer bleibt, gibt es keine Rückkehr“, sagte Hinteregger über das Thema Augsburg bei Sky Austria. Die Antwort Baums ließ indes nicht lange auf sich warten: „Ich weiß nicht, was in seinem Kopf vorgeht!“

Zuletzt noch eine erfreuliche Nachricht: Fortuna Düsseldorf hat den auslaufenden Vertrag mit Routinier Oliver Fink um ein weiteres Jahr bis 2020 verlängert. 

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Karol Herrmann

Alle Beiträge von Karol Herrmann »