Top-Teenager: Werders Josh Sargent

Foto: © imago / Nordphoto
Gleich vier Tore wurden an diesem Spieltag von Teenagern erzielt, einer von denen ist sogar der effektivste Stürmer der Liga. Der letzte Hinrundenspieltag hat noch einmal spannende Comstats zu bieten.

Kai Havertz, Josh Sargent, Ahmed Kutucu: Dieses Teenager-Trio traf am 17. Spieltag gemeinsam viermal und sammelte zusammen 29 Punkte. Dass gleich drei U20-Akteure – Kutucu und Sargent zählen 18 Lenze, Havertz immerhin schon 19 – ist in dieser Saison eine Premiere. Und das sind ja auch alles hocheffektive Leute: Kutucu traf in seinem zweiten Bundesligaspiel zum ersten Mal, US-Boy Josh Sargent traf in drei Einsätzen für Werder bereits zweimal und über Kai Havertz, das wohl größte Talent des deutschen Fußballs muss man wohl nicht mehr viele Worte verlieren: Der spielt inzwischen schon seine dritte Bundesligasaison und ist mit bisher gesammelten 258 Punkten der erfolgreichste Teenager der Comunio-Historie – und hat noch eine ganze Menge Zeit, seine Bilanz auszubauen: Der Leverkusener wird erst in der Sommerpause 20. Zum Vergleich: Ein gewisser Lukas Podolski holte „nur“ 103 Punkte in jungen Teenie-Jahren.

Aber: Alter schützt vor Punkten nicht! In der Ü30-Wertung hat schon wieder der auch von uns zuletzt mal wieder abgeschriebene Franck Ribéry die Messlatte hochgeschraubt: 34 Punkte holte der 35-Jährige in seinen letzten drei Spielen (vier Tore) – und damit 24 mehr als in den elf Spielen vorher zusammen. Dass der Franzose nach seiner Kurzzeitablösung in der Stammelf den Fehdehandschuh aufgenommen hat, kommt nicht überraschend – der zweite eifrige Punktesammler unter den Ligasenioren am 17. Spieltag allerdings schon: Düsseldorfs Oliver Fink, der sogar schon 36 Jahre auf dem Buckel hat, schickte seine Fortuna aus Düsseldorf in eine besinnliche Weihnachtszeit und Gegner Hannover 96 in Tage besinnungslosen Zweifels. Zehn Punkte gab es für den erst in der 84. Minute eingewechselten Mittelfeldspieler (nicht nur) für den Treffer in der Nachspielzeit. Mit Max Kruse schließlich komplettiert ein „Küken“ das Trio der Ü30-Torschützen des Spieltages. Der Bremer Kapitän befindet sich aktuell in seinem 31. Lebensjahr. 

Dem Jugendwahn noch am meisten entgegen zu setzen hatten die „Oldies“ übrigens vor gar nicht allzu langer Zeit: Am 15. Spieltag trugen sich mit Theodor Gebre Selassie (Werder Bremen), Robert Lewandowski, Daniel Caligiuri und Mario Gómez vier Routiniers in die Torschützenliste ein – Saisonbestwert!

Die Gewinner des 17. Spieltags: Götze, Bruma & Co. - jetzt schnell bei Comunio kaufen!
Bruma trifft zum 3:2 für Leipzig gegen Bremen

Die Hinrunde endet, am 17. Spieltag taten sich noch einmal einige Gewinner hervor. Diese Spieler werden ihre Marktwerte in der Winterpause steigen - und haben anschließend erhöhtes Punktepotenzial.

weiterlesen...

Erinnert ihr euch? Kürzlich berichteten wir über die Horror-Serie des SC Freiburg, der es seit Jahren nicht schafft, gegen die jeweiligen Aufsteiger etwas zu reißen – nur ein Unentschieden sprang in den letzten neun(!) Spielen heraus, jüngst ging auch das Auswärtsspiel bei Fortuna Düsseldorf in die Hose. Entsprechend wenig hätte man sich also für den samstäglichen Auftritt des Streich-Ensembles beim 1.FC Nürnberg erwarten sollen. Und wie es aber mit der Statistik manchmal so ist: Sie verrät eben nur Vergangenes. 1:0 gewannen die Freiburger bei den Franken, die die Rote Laterne durch die Winterpause begleiten. Und mit 53 Zählern punktete man sogar nach einem übersichtlich unterhaltsamen Spiel sogar ganz solide, allen voran Torhüter Alexander Schwolow mit acht und Torschütze Manuel Gulde mit 13 Punkten. Wir erinnern uns: Den Innenverteidiger hatten wir euch kürzlich schon ans Herz gelegt. Und das gilt natürlich auch weiterhin!

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Till Erdenberger

Alle Beiträge von Till Erdenberger »