Ein Italien-Insider spricht über das Interesse eines Serie-A-Kubs an Pierre-Emerick Aubameyang, der VfL Wolfsburg flirtet angeblich mit Maicon, Ersatz für Kölns Wimmer könnte aus Russland kommen und der HSV backt erstaunlich kleine Brötchen. 

Hauptsache Italien: Bahnt sich da ein Abgang bei Borussia Dortmund an? Der Italien-Experte Gianluca Di Marzio behauptet jedenfalls, dass Inter Mailand ganz scharf auf Pierre-Emerick Aubameyang sei.

Angeblich soll es auch schon erste Gespräche zwischen Klub und Berater gegeben haben. Es wäre bitter für den BVB: Aubameyang hat in der abgelaufenen Saison in 33 Bundesliga-Spielen 16 Tore geschossen und sieben vorbereitet; dazu kommen acht Champions-League-Spiele (drei Tore) und vier Einsätze im DFB-Pokal (fünf Tore).

Einziger Trost aus Sicht der Dortmunder: Im Falle eines Wechsels würde die Kasse klingeln. Aubemeyangs Marktwert wird auf etwa 19 Millionen Euro taxiert.

Max Eberl und seine Vision von Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach spielt in der Saison 2015/2016 in der Champions League. Dass die Fohlen es so weit geschafft haben, ist maßgeblich der Arbeit von Max Eberl zu verdanken.

weiterlesen...

Wolfsburg rüstet weiter auf: Der VfL Wolfsburg ist schon fleißig dabei, sich eine schlagkräftige Truppe für die neue Saison zusammenzustellen. Dem Vernehmen nach wollen die Wölfe auch einen neuen Innenverteidiger verpflichten.

Dass Dortmunds Sokratis ein Kandidat sein soll, geistert schon seit Tagen durch die Gerüchteküchen der Republik. Nun berichtet der „Kicker“, dass Wolfsburg auch an Maicon vom FC Porto interessiert sein soll.

Der 26-jährige Brasilianer mit dem Gardemaß von 1,91 Metern hat für den portugiesischen Vizemeister in dieser Saison 26 Spiele absolviert, dazu kommen neun Einsätze in der Champions League. Das Fachblatt berichtet weiter, der VfL befinde sich bereits in Gesprächen mit dem FC Porto. Die Ablösesumme soll bei zehn Millionen Euro liegen.

Power Ranking Mai Teil eins: Der FC Bayern im Tabellenkeller!
Comstats Statistiken Comunio

Zeit für das Comunio Power-Ranking! Im ersten Teil widmen wir uns der unteren Tabellenhälfte. Und da gibt es einige Überraschungen: Bayern dümpelt da doch tatsächlich mit herum.....

weiterlesen...

Das Ganze eine Nummer kleiner: Wir bleiben auf der Innenverteidiger-Position. Dort hat auch der 1. FC Köln noch Bedarf – Kevin Wimmer wechselt zur neuen Saison zu Tottenham Hotspur in die Premier League.

Ersatz könnte laut „Express“ aus Russland kommen, genauer: von Dinamo Moskau. Wie das Boulevardblatt berichtet, habe der FC bereits Kontakt zum 27-jährigen Douglas aufgenommen. Der in Brasilien geborene 1,93-Meter-Kraftmensch mit holländischem Pass hat in der abgelaufenen Saison 23 Spiele bestritten und dabei sogar drei Tore erzielt. Zudem verfügt er über Europa-League-Erfahrung.

Und weil sie in Köln (noch) etwas kleinere Brötchen backen als in Wolfsburg, soll das Angebot bei drei Millionen Euro liegen.

Comunio-Schnäppchen für unter einer Million Euro
Dennis Diekmeier vom Hamburger SV

Gute Bundesliga-Spieler kosten viel Geld? Nicht immer! Wir präsentieren vier Comunio-Schnäppchen für unter einer Million Euro Ablöse.

weiterlesen...

Keine Schale in der Hand, Peter Knäbel auf der Bank: Der Hamburger SV hat offenbar erkannt, dass er in der jüngsten Vergangenheit nicht nur richtige Entscheidungen getroffen hat. Entsprechend will Sportdirektor Peter Knäbel jetzt sparen – der Profikader soll von 36 auf „irgendwo um die 24 Spieler“ eingedampft werden.

Von Bord gehen zudem Spieler, die sich – verglichen mit ihren Teamkollegen – eher in höheren Lohngefielden bewegen dürften: Rafael van der Vaart, Marcell Jansen, um nur zwei Beispiele zu nennen.

So wirkt auch das angebliche Interesse des HSV an Paderborns Süleyman Koc ungewohnt züchtig. „Goal“ berichtet, es habe schon Treffen zwischen Spieler und Verantwortlichen gegeben. Kocs Marktwert liegt bei etwa zwei Millionen Euro.

Du spielst noch nicht Comunio? Dann melde dich jetzt an!

Autor: Marcus Erberich

Alle Beiträge von Marcus Erberich »