Foto: imago/DeFodi
Die interessantesten Gewinner spielen in Dortmund und auf Schalke. In Frankfurt sorgt neben den üblichen Verdächtigen nun ein weiterer Stürmer für Punkte. Die Top5 werden komplettiert durch ein Berliner Juwel und einen Bremer Rückkehrer.

Jordan Torunarigha, Hertha BSC, 3.100.000, Abwehr, Steigerung gegenüber Vorwoche: 33,6 %
Jordan Torunarigha kann für die Rückrunde zwar erst vier Einsätze vorweisen, kommt dabei dafür aber mit einem Punkteschnitt von 4 um die Ecke – womit er zudem an seinen saisonalen Gesamtschnitt anknüpft. Klar, dass so Begehrlichkeiten geweckt werden.

Nach 6 Punkten beim 1:2 in Freiburg ging es für den Berliner in Sachen Marktwert weiter nach oben. 33,6 Prozent Steigerung führten zu einem momentan Mindestpreis von 3,1 Millionen. Nicht zu viel verlangt, wenn man sich das Preis-Punkte-Verhältnis ansieht. Über den weiteren Verlauf wird nun die Partie gegen Borussia Dortmund entscheiden.

Christian Pulisic, Borussia Dortmund, 3.790.000, Sturm, Steigerung gegenüber Vorwoche: 36,3 %
Gegenüberstehen wird Torunarigha am Samstagabend Christian Pulisic. Der Dortmunder, der im kommenden Sommer zum FC Chelsea nach London wechseln wird, kam in dieser Spielzeit bislang nicht so richtig in Gang. Sein zweites Saisontor plus Vorlage im Spiel gegen den VfB Stuttgart (3:1) soll nun die Wende bedeuten.

Dazu müssen allerdings nach dem dritten Rückrundeneinsatz des zuvor ausgefallenen Offensivspielers (Muskelfaserriss) bald weitere Spiele hinzukommen. Die Perspektiven dafür sind nicht schlecht. Raphael Guerreiro wirkte am 25. Spieltag nicht endgültig frisch und könnte in der Hauptstadt eine Pause erhalten. Hieße: Sancho rückt nach links und die rechte Außenbahn wäre frei für Pulisic. Knüpft dieser an alte Zeiten an, sind die aktuell aufgerufenen 3,79 Millionen ein Schnäppchenpreis.

Comunio-Marktwertanalyse: Zwei Monate, 200 Millionen Plus - und zwei Wochen bis zum Abwärtstrend?

Seit dem Ende der Winterpause steigen die Marktwerte bei Comunio, inzwischen kosten alle Spieler zusammen rund 1,165 Milliarden. Zwei Wochen könnte der positive Trend noch anhalten - und dann? Die Marktwertanalyse!

weiterlesen...

Martin Harnik, Werder Bremen, 2.210.000, Sturm, Steigerung gegenüber Vorwoche: 54,5 %
Vor der Saison kehrte Martin Harnik von Hannover 96 nach Bremen zurück. Eine gute Wahl, schaut man sich nach dem 25. Spieltag die Tabelle an. Auf der anderen Seite profitiert auch Werder vom Spieler, der am vergangenen Wochenende nach Verletzungspause sein viertes Saisontor erzielte.

Bei Comunio spielte der österreichische Nationalspieler aus Hamburg damit allerdings nur 5 Punkte ein. Ohne eigenen Treffer konnte der 31-Jährige nur einmal mehr als 2 Punkte markieren. Fraglich deshalb, ob es mittelfristig zu einem weiteren Marktwertanstieg kommen wird. Bis zum Auftritt in Leverkusen am kommenden Sonntag kann Harnik aber ohne Bedenken gehalten werden.

Alles zu den Marktwerten bei Comunioblog!

Breel Embolo, Schalke 04, 3.340.000, Sturm, Steigerung gegenüber Vorwoche: 103,7 %
Beim zweiten Einsatz nach seinem Mittelfußbruch erinnerte Breel Embolo am 25. Spieltag daran, warum man ihn 2016 für fast 30 Millionen Euro aus Basel verpflichtet hatte. Gleichzeitig konnte auch sein Doppelpack die 4:2-Niederlage in Bremen nicht verhindern.

Embolo avancierte bei Comunio dennoch zu einem der Gewinner des Spieltags. Eine endgültige Kaufempfehlung kann ob der desolaten Verfassung des FC Schalke 04 nicht abgegeben werden. Der 22-jährige Schweizer hat trotzdem vorerst Kredit. Sein Marktwert dürfte sich auch bei weniger Punkten gegen Leipzig bis zum folgenden Spiel in Hannover konstant halten.

Alles wie früher: Die formstärksten Stürmer
imago / Action Pictures

Robert Lewandowski thront wieder an der Spitze, sonst sind es aber drei Stürmer deutlich unter zehn Mio, die an den letzten fünf Spieltagen die meisten Punkte geholt haben.

weiterlesen...

Goncalo Paciencia, Eintracht Frankfurt, 1.470.000, Sturm, Steigerung gegenüber Vorwoche: 129,7 %
Mit Sebastien Haller (174 Punkte), Luka Jovic (139) und Ante Rebic (81) hat Eintracht Frankfurt bereits einige hochkarätige Comunio-Stürmer in seinen Reihen. Mit Goncalo Paciencia scheint nun ein weiterer Angreifer in die Riege der Punktehamster einordnen zu wollen. Durch den Ausfall von Rebic erhöhten sich zuletzt die Einsatzchancen des schon seit längerem hochgehandelten Edelreservisten.

Bei der dritten Einwechslung des am 24. Spieltag klingelte es dann auch schon – und wie: Paciencia erzielte im Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim in der sechsten Minute der Nachspielzeit das entscheidende 3:2. Die Folge: Nach dem Europa-League-Fight gegen Inter Mailand durfte er von Beginn an ran, legte sofort nach und hat nach 22 Punkten aus zwei Partien weiterhin beste Marktwert-Perspektiven. Zumal zwei Heimspiele gegen machbare Gegner aus Nürnberg und Stuttgart vor der Tür stehen.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!