Foto: imago/Thomas Bielefeld

Neben Herthas Ibisevic und Leipzigs Konate erleben in dieser Woche weitere Spieler aus der mittleren Preisklasse einen Höhenflug. Ein Dortmunder punktet nach Umschulung. Vorneweg fliegt ein Schalker.

Stand der Marktwerte: 29.01.2019

Vedad Ibisevic, Hertha BSC, 4.820.000, Sturm, Steigerung gegenüber Vorwoche: 32,4 %
Nach einer durchschnittlichen Hinrunde mit sechs Treffern wurde in der Winterpause über die Zukunft des bis Sommer gebundenen Kapitäns Vedad Ibisevic diskutiert. In den ersten beiden Partien zeigte der Bosnier direkt, dass noch mit ihm zu rechnen ist. Zwei Tore und 18 Comunio-Punkte ließen den Goalgetter in der Gunst der Manager steigen. Er legte innerhalb einer Woche um mehr als eine Million zu.Als nächstes geht für den mittlerweile 34-Jährigen und seine Hertha zu Hause gegen den VfL Wolfsburg.

Benjamin Pavard, VfB Stuttgart, 3.620.000, Abwehr, Steigerung gegenüber Vorwoche: 33,1 %
Nach einem Muskelbündelriss dürfte Benjamin Pavard beim VfB Stuttgart demnächst sein Comeback geben. Der Franzose soll sich laut „Stuttgarter Zeitung“ nach seinem kürzlichen Einstieg ins Mannschaftstraining bei „annähernd 100 Prozent befinden. Bei Comunio kamen immerhin 33,1 Prozent hinzu. Punktet Pavard, der im Sommer für 35 Millionen Euro zum FC Bayern München wechseln wird, im Heimspiel gegen den SC Freiburg,wird sich der Marktwert in Richtung 4 Millionen stabilisieren. Im besten Fall muss der 22- Jährige dazu beitragen, eine 14. Saisonniederlage der Schwaben zu verhindern.

Comunio-Marktwertanalyse: Starker Start in die Rückrunde - Milliarde in Sicht!

Der Gesamtmarktwert aller Spieler bei Comunio nähert sich wieder der Milliarde - nach einem Aufschwung zum Rückrundenstart. Sind wir in dieser Woche schon wieder zehnstellig? Die Marktwertanalyse!

weiterlesen...

Ibrahima Konate, RB Leipzig, 3.150.000, Abwehr, Steigerung gegenüber Vorwoche: 52,2 %
Besser hätte die Rückrunde bei Comunio kaum beginnen können. 6 und 13 Punkte ließen hier sogar die 0:1-Niederlage zum Auftakt gegen Borussia Dortmund in Vergessenheit geraten. Ibrahima Konate thront in Leipzig über den Dingen und mauserte sich jüngst zum Innenverteidiger Nummer eins. Wobei Dayot Upamecano (Knorpelquetschung im Knie) seit dem 18. Spieltag ausfällt. Konate brachte seinen niedrigen Marktwert nach schwächerer Ausbeute zum Ende des Jahres über den Winter. Nun dürfen sich Manager über 52,2 Prozent oder 1,08 Millionen in sieben Tagen freuen. Mit wieder gut aufgelegten Leipzigern können auch in Hannover Punkte erwartet werden.

Alles zu den Marktwerten bei Comunioblog!

Julian Weigl, Borussia Dortmund, 3.080.000, Mittelfeld, Steigerung gegenüber Vorwoche: 74 %
Im Gegensatz zu Ibrahima Konate ging Julian Weigl am 18. Spieltag in Leipzig als Sieger vom Platz. Kam genau wie sein Leipziger Gegenüber lief der 23-Jährige allerdings in der Innenverteidigung auf. Dort hat man sich inzwischen an den etatmäßigen Mittelfeldspieler gewöhnt. Dortmunds Passmaschine ließ die erwartete Zweikampfschwäche nicht wirklich erkennen und sammelte mit soliden Auftritten jeweils 4 Punkte. Ob Weigl deshalb mehr als 3 Millionen wert, ist muss jeder selbst beurteilen. Immerhin spielt der von Thomas Tuchel und Paris Saint-Germain umworbene Rechtsfüßer bei der momentan wohl besten Mannschaft der Bundesliga, die im Comunio-Ranking mit 1049 Punkten nur knapp hinter Bayern München (1057) liegt.

Fünf Kaufempfehlungen für die Abwehr: Mit Karacho in die Rückrunde
Aaron Martin vom FSV Mainz 05

Sie gehören zu den besten Verteidigern des Rückrundenstarts, ihre Marktwerte steigen und ihre Punkteausbeute ist vielversprechend. Comunioblog präsentiert fünf Comunio-Kaufempfehlungen für eure Abwehr!

weiterlesen...

Alexander Nübel, Schalke 04, 1.350.000, Tor, Steigerung gegenüber Vorwoche: 150 %
Alexander Nübel tanzt in unserer Aufzählung etwas aus der Reihe. Der günstigste ist auch gleichzeitig der Akteur, der am kürzesten als Stammspieler firmiert. Zum Rückrundenstart verdrängte der 22-Jährige Ur-Schalker und Kapitän Ralf Fährmann auf die Ersatzbank. Nachdem Nübel den Platzhirsch schon in der Hinrunde dreimal vertreten hatte, kamen bis zum 19. Spieltag in vier Einsätzen 12 Punkte zusammen. Die Note 4 am vergangenen Wochenende könnte den Aufschwung nun etwas abschwächen. 1,35 Millionen dürfen für ein vielversprechendes Torhüter-Talent aber noch auf den Tisch gelegt werden.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!