Wieder im Saft: Shinji Kagawa von Borussia Dortmund

Foto: ©imago/DeFodi

Neben zwei Dortmunder Mittelfeldspielern mit guter Perspektive könnte auch ein Wolfsburger Sommertransfer in der neuen Saison durchstarten. In Hoffenheim bietet ein Abwehrspieler ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Marius Wolf (Borussia Dortmund, Mittelfeld, 4.090.000)
Während Eintracht Frankfurt der Verkauf weiterer Leistungsträger droht, steht der Wechsel von Marius Wolf zu Borussia Dortmund schon seit längerem fest. Nach 47 Punkten in der vergangenen Saison könnte der spielstarke wie antrittsschnelle Außenbahnspieler nun auch bei Comunio den nächsten Schritt machen. Lucien Favre wird jedenfalls zugetraut, den 23-Jährigen noch ein, zwei Stufen besser zu machen. Der Marktwert des amtierenden DFB-Pokalsiegers pendelte sich nach einem rasanten Aufschwung zuletzt wieder auf vernünftigem Niveau ein. Wer von Wolfs spielerischer Klasse ebenso überzeugt ist wie wir, kann sich seine Dienste nun für etwas mehr als 4 Millionen sichern.

Ein Mix aus Offensive und Defensive: Kaufempfehlungen zwischen 3-4 Mio.
Nils Petersen, Niklas Moisander

Wir haben vier Comunio-Kaufempfehlungen zwischen 3 und 4 Millionen für euch - darunter ein Bremer, ein Frankfurter, ein Wolfsburger und ein Leverkusener.

weiterlesen...

Shinji Kagawa (Borussia Dortmund, Mittelfeld, 4.110.000)
Bei der Weltmeisterschaft zeigte Shinji Kagawa , dass er wieder voll im Saft steht. Mit Japan scheiterte er nach 2:0 gegen Belgien (2:3) etwas unglücklich im Achtelfinale. Bei Borussia Dortmund könnte er wie Mannschaftskollege Wolf vom neuinstallierten Übungsleiter Favre profitieren. Zeigt sich der Mittelfeldspieler wieder quirlig und gedankenschnell, könnte er bei Ballbesitz wie direktem Umschaltspiel zu einer zentralen Figur werden. Bei Comunio stehen 88 Punkte in der abgelaufenen Spielzeit bei nur 18 Einsätzen für die potenzielle Klasse des 29-Jährigen. Auch wenn er seinen Bestwert aus der Dortmunder Meistersaison 2011/12 (214 Punkte) wohl nie überbieten wird, ist von Kagawa wieder einiges zu erwarten.

Benjamin Hübner (TSG Hoffenheim, Abwehr, 4.350.000)
Wie wichtig Abwehrspieler sein können, zeigte sich bei Comunio in der letzten Saison, als fünf Verteidiger die größte Fraktion unter den zehn besten Spielern bildeten. Benjamin Hübner, der auf Platz 30 (113 Punkte) einlief, bietet aktuell ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. 116 Punkte in der Vorsaison zeigen, dass sich der Hoffenheimer auf hohem Niveau stabilisiert hat. Ein Kauf des 29-Jährigen kann deshalb zum jetzigen Zeitpunkt absolut empfholen werden.

Absolute Gewinner KW 28: WM-Stars und zwei Ausgeruhte starten durch!
Bayern oder Real? James Rodriguez muss sich entscheiden

Wer sich bei der WM in den Fokus spielt, fährt meist auch bei Comunio Gewinne ein. Neben James und Co. sind aber auch zwei interessante Akteure dabei, die ausgeruht in die neue Bundesligasaison starten können.

weiterlesen...

Daniel Ginczek (VfL Wolfsburg, Sturm, 4.910.000)
Hochveranlagt war Daniel Ginczek schon immer. In Stuttgart rieb sich der Hüne für Mario Gomez auf und konnte so selbst nicht unendlich viele Punkte (39 Zähler insgesamt) einfahren. Sein Wechsel nach Wolfsburg könnte daran einiges ändern. Bei den Nidersachsen soll der mittlerweile 27-Jährige zum neuen Fixpunkt im Angriff werden. Einziger Konkurrent ist hier der ebenfalls neue Niederländer Wout Weghorst, der allerdings auch an der Seite von Ginczek beginnen kann. Bringt der 10-Millionen-Einkauf sein gesamtes Können auf den Platz, sind 4,91 Millionen nicht zu viel verlangt. In diesem Fall könnte Ginczek sogar wieder für die im Umbruch befindliche Nationalmannschaft in Betracht kommen.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

77 Zählmarke für HTML Texte