eintracht frankfurt abwehr

Foto: © Bild-Pressehaus
Dass Eintracht Frankfurt so weit oben in der Tabelle steht, hat die Mannschaft ihrer Abwehr zu verdanken. Im Mittelfeld glänzt vor allem ein Mann – der Sturm ist für Comunio-Manager uninteressant.

Beinahe hätte es sie erwischt. Am Ende der vergangenen Saison stand Eintracht Frankfurt auf dem Abstiegsrelegationsplatz – nur drei Punkte trennten die Hessen vom sicheren Abstieg aus der Bundesliga. Gegen den 1. FC Nürnberg gelang Frankfurt schließlich der Klassenerhalt, wenn auch denkbar knapp.

Und heute? Da stehen die Frankfurter nach zwölf Spieltagen auf Tabellenplatz vier, dicht hinter dem Spitzentrio RB Leipzig, Bayern München und Hertha BSC. Sieben Siegen stehen drei Unentschieden und nur zwei Niederlagen gegenüber. Es ist zwar noch früh in der Saison, aber man darf wohl annehmen, dass die Eintracht mit dem Abstiegskampf in diesem Jahr nichts zu tun haben wird.

Viele Frankfurter in den Comunio-Bestenlisten

Das ist aus zwei Gründen durchaus verblüffend. Erstens: Die Eintracht hat nach der vergeigten Vorsaison nicht besonders viel Geld in neue Spieler investiert. Es kamen zwar zahlreiche Neue zur Mannschaft, jedoch vorwiegend auf Leihbasis oder für geringe Ablösesummen. Zweitens: Es ist keine Übertreibung zu behaupten, dass die Frankfurter vom Verletzungspech verfolgt sind; elf Spieler sind aktuell verletzt oder haben Trainingsrückstand.

"Papa" zum HSV? Casteels zu Werder? Mögliche Transfers der Abstiegskandidaten
Casteels Wolfsburg Fingerzeigs

Weihnachtszeit ist Gerüchtezeit, denn neben dem Christkind steht auch die Winter-Transferperiode vor der Tür. Höchste Zeit also, mögliches Bundesliga-Personal unter die Lupe zu nehmen, angefangen bei den Abstiegskandidaten.

weiterlesen...

Doch diejenigen, die fit sind, liefern zuverlässig ihre Leistung ab. Sogar so zuverlässig, dass so mancher Frankfurter in den Comunio-Toplisten nach Positionen weit oben zu finden ist – mit Ausnahme des Sturms. Aber eins nach dem anderen…

Eintracht-Verteidiger mit massig Comunio-Punkten

Torwart Lukas Hradecky war seiner Mannschaft bisher ein sicherer Rückhalt. Zehn Gegentore in zwölf Spielen sind der zweitbeste Wert der Liga – besser haben bislang nur Bayern und Köln mit je acht Gegentoren verteidigt. Im Ranking der besten Torhüter bei Comunio liegt der Finne mit 48 Punkten auf Platz vier. Zur Orientierung: Der Darmstädter Esser auf Platz eins hat nur vier Punkte mehr auf dem Konto.

Unter die zehn besten Abwehrspieler der Liga nach Comunio-Punkten haben es gleich zwei Frankfurter geschafft: Innenverteidiger David Abraham (Platz fünf, 51 Punkte) und Linksverteidiger Bastian Oczipka (Platz sieben, 47 Punkte). Beide haben zusätzlich zu guten Leistungen in der Abwehr je einen Treffer erzielt. Mit jeweils 40 Comunio-Punkten haben zwei weitere Eintracht-Verteidiger – Jesus Vallejo und Timothy Chandler – die Top-Ten nur knapp verfehlt.

Marco Fabian zieht seinen Kollegen davon

Im Mittelfeld ist Marco Fabian der Leuchtturm unter seinen Kollegen. Der Mexikaner spielt für die Eintracht meist im offensiven Mittelfeld oder auf dem rechten Flügel; in zehn Saisonspielen hat er drei Tore und vier Vorlagen beigesteuert. Bei Comunio macht das aktuell 64 Punkte und Platz vier im Ranking der besten Mittelfeldspieler.

Kaufempfehlungen für den Comunio-Sturm: Drei für den Titel, drei als Schnäppchen
Leverkusens Julian Brandt kommt langsam auf Touren

Comunioblog stellt sechs Stürmer vor, die ihr euch unbedingt holen müsst! Die ersten drei sind Big Guns, für hohe Zahlen zuständig - am besten über 100 Punkte. Die anderen drei sind Schnäppchen mit Potenzial.

weiterlesen...

Außer Fabian hat es kein Frankfurter Mittelfeldspieler unter die besten 25 der Liga geschafft. Die nächstbesten im Kader der Hessen sind aus Comunio-Sicht Szabolcs Huszti (33 Punkte), Makoto Hasebe (32 Punkte) und Mijat Gacinovic (22 Punkte).

Stürmer mit kaum nennenswerten Comunio-Ausbeuten

Noch dürftiger sieht es im Angriff aus. Einzig Alexander Meier hat es unter die 25 Besten seiner Zunft geschafft – mit vier Toren und insgesamt 28 Comunio-Punkten steht er auf Platz 23. Der aktuell beste Stürmer bei Comunio, Anthony Modeste vom 1. FC Köln, steht bereits bei 104 Punkten!

Die übrigen Frankfurter Stürmer haben bislang kaum nennenswert gepunktet. Rebic und Hrgota stehen bei zwölf Punkten, Seferovic bei zehn. Es folgen Tarashaj mit neun und Blum mit sechs Pünktchen. Man sieht: Dass die Eintracht derzeit so weit oben in der Tabelle steht, ist vor allem das Verdienst der Defensive. In der Offensive besteht hingegen Verbesserungsbedarf; Comunio-Manager sehen sich besser woanders um.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Marcus Erberich

Alle Beiträge von Marcus Erberich »