imago / Thomas Bielefeld

Foto: © imago / Thomas Bielefeld

Es lohnt sich in dieser Saison bei Comunio mehr denn je auf zwei Stürmer der gleichen Mannschaft zu setzen – wenn man die richtige Kombination wählt. Hier sind die Top-5.

Platz 5: Yussuf Poulsen und Timo Werner (RB Leipzig, 100 Punkte, 10 Tore)

Eine perfekte Ergänzung aus dem Arbeitstier (Poulsen) und dem pfeilschnellen Vollstrecker (Werner). Obwohl es bei Leipzig derzeit vier Stürmer mit hoher Qualität gibt, ist Poulsen und Werner doch die bevorzugte Kombination von Ralf Rangdick: Beide standen in allen zehn Bundesliga-Spielen auf dem Platz. Vor allem Poulsen hat in dieser Saison noch einmal einen Schritt nach vorne gemacht, gerade was Technik und Abschlussstärke betrifft. Über die Qualitäten von Timo Werner müssen wir gerade nach dem letzten Wochenende nicht weiter eingehen.

Die All-Time-Comunio-Elf der Bayern

Bild 1 von 11

TOR: Oliver Kahn (983 Punkte) Bildquelle aller Bilder: Imago

 

Platz 4: Joelinton und Reiss Nelson (1899 Hoffenheim, 104 Punkte, 9 Tore)

Auch hier ergänzen sich zwei Spieler perfekt: Joelinton arbeitet unheimlich viel für die Mannschaft, Reiss Nelson ist Künstler, Senkrechtstarter und Vollstrecker. Von einem Sturmduo hier zu sprechen ist aber nur die halbe Wahrheit, vielmehr kommt Nelson meist über die Flügel aus dem Mittelfeld heraus. Dennoch ist der Output enorm: Vier Mal standen sie zusammen in der Startelf, vier Mal hat Hoffenheim gewonnen. Noch Fragen?

Platz 3: Robert Lewandowski und Thomas Müller (Bayern München, 105 Punkte, 7 Tore)

Es gab schon mal Zeiten, da wäre dieses Duo auf Platz 1 gestanden, ohne dass man groß hätte nachrechnen müssen. Doch derzeit ist bekanntlich ordentlich Sand im Getriebe in München. Alleine Lewandowski sorgt mit gelegentlichen Ausreißern nach oben dafür, dass beide hier überhaupt vertreten sind. Müller muss sich derzeit mit seiner Rolle als Ergänzungsspieler zufriedengeben und sich um Schadenbegrenzung beim Instagram-Account seiner Frau bemühen.

Platz 2: Jadon Sancho und Marco Reus (Borussia Dortmund, 118 Punkte, 10 Tore)

Ein deutlicher Punktschritt nach oben bietet dann gleich der BVB. Fun-Fact: Auch das Duo Sancho/Alcacer oder das Duo Reus/Alcacer hätte es auf Platz 2 dieser Liste geschafft. Die beste Kombination nach Punkten bietet jedoch dieses Duo, da sich Super-Paco gegen Wolfsburg eine ziemliche Auszeit gegönnt hat. Dennoch sind Reus und Sancho natürlich absolute Granaten und an unfassbaren 21 Toren des BVB direkt beteiligt gewesen. Möglich jedoch, dass Reus im Winter als Mittelfeldspieler eingestuft wird. Dann bekäme er noch einmal deutlich mehr Punkte. Also: wacht out!

Formstärkste Mittelfeldspieler: Gladbach und Leipzig dominiert
imago / Wiechmann

Von wegen Dortmund und Bayern: Wer derzeit auf der Suche nach den besten Mittelfeldspielern ist, muss vor allem bei Gladbach und Leipzig schauen. Hier sind die Mittelfeldspieler mit den meisten Punkten aus den letzten fünf Partien.

weiterlesen...

Platz 1: Sebastien Haller und Luka Jovic (Eintracht Frankfurt, 128 Punkte, 14 Tore)

Die größte Qualität im Angriff hat aber derzeit Eintracht Frankfurt. Und im Gegensatz zu Sancho und Reus, die ja eher aus der Tiefe kommen, handelt es sich bei Haller und Jovic um reine Strafraumstürmer. Vor allem Jovic ist ein Vollstrecker, der international in den nächsten Jahren noch viel von sich hören lassen wird. Perfekt wird er aber erst mit seinem genialen Partner Haller, der die Bälle festmacht, sie verteilt, aber auch selbst vollstreckt. Beide waren in der Summe sogar an 23 Toren direkt beteiligt. Die wichtigste Erkenntnis des 10. Spieltags lautet aber: Beide können auch mit Ante Rebic gemeinsam in der Startelf stehen. Das Trio nahm Stuttgart am 10. Spieltag praktisch im Alleingang auseinander.

 

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Karol Herrmann

Alle Beiträge von Karol Herrmann »