Martin Hinteregger beim Torjubel nach dem 1:0 gegen den 1. FC Köln

Foto: © imago / MIS

Der FC Augsburg befindet sich nach dem Sieg gegen Köln im leichten Aufwärtstrend. Trotzdem sind es nur vier Punkte bis zu einem direkten Abstiegsplatz. Zudem fallen mehrere Leistungsträger aus! Wer kann dem FCA dabei am besten helfen die Abstiegsränge zu verlassen?

Zusammen mit dem HSV, dem VfL Wolfsburg und dem FSV Mainz 05 ist nun für den FC Augsburg ein Kampf darum entbrannt aus den Abstiegsrängen zu entfliehen.

Zumindest im Spiel morgen gegen Eintracht Frankfurt wird der isländische Stürmer Alfred Finnbogason gesperrt sein. Nach der unklaren Situation im Spiel gegen Köln, die in der hektischen Nachspielzeit zu einem doppelten Unterzahlspiel der Augsburger führte, wurde Finnbogason nun für ein Spiel gesperrt.

Ein Punktesammler ist Finnbogason (-11) in dieser Saison wahrlich nicht, aber angesichts des prominenten Ausfälle im Sturm der Augsburger wäre der wuchtige Stürmer sicherlich eine Option im Abstiegskampf.

Raul Bobadilla ist weiterhin verletzt. Nach einem anscheinend zuerst nur kurzfristigen Ausfall fehlt Bobadilla nun auch im Spiel gegen die Eintracht. Ob und wann er nochmal eingreifen kann, bleibt ungewiss. Mit seinen 39 Punkten ist er mit Abstand der beste Stürmer beim FCA.

Kleine Namen plötzlich teuer: Sind Zuber & Co. über 5 Millionen wert?
Steven Zuber und Kevin Vogt von 1899 Hoffenhei

Sie waren lange nur Comunio-Mittelmaß, jetzt sind sie über fünf Millionen wert. Spieler wie Hoffenheims Zuber erreichten zuletzt neue Marktwertregionen, auch ein Youngster ist darunter. Lohnen sie sich immer noch?

weiterlesen...

Das könnte nun die Chance für Dong-Won Ji sein. Trotz seiner 29 Punkte fuhr Ji in der Rückrunde nur Minuspunkte (-12) ein. Nun, da es im Sturm eng wird, könnte Ji derjenige sein, der den Karren aus dem Dreck zieht.

Im Mittelfeld fehlt ein Schlüsselspieler

Ja-Cheol Koo ist verletzt. Im Spiel gegen den 1. FC Köln am vergangenen Samstag verletzte sich der Südkoreaner bei einem Foul an Gegenspieler Matthias Lehman am Knie und fällt damit für den Rest der Saison aus. Ein herber Verlust für den FC Augsburg, da im defensiven Mittelfeld kein adäquater Ersatz im Kader zur Verfügung steht. Koo steuerte in der laufenden Saison zwei Tore und drei Vorlagen bei.

Gut möglich, dass Dominik Kohr (37) den Part des Südkoreaners für die letzten fünf Spiele übernimmt. Zuletzt konnte Kohr nicht mit Punkten auf sich aufmerksam machen. Mit zehn gelben und einer gelb-roten Karte gehört Dominik Kohr in dieser Kategorie allerdings zur Ligaspitze. Dass der zentrale Mittelfeldakteur auch für Tore gut ist, hat er am 18. und 21. Spieltag mit jeweils einem Tor bewiesen.

Halil Altintop wird dagegen im offensiven Mittelfeld gefragt sein. Trotz regelmäßiger Einsätze – oft als Einwechselspieler – und seiner vier Tore, kam er allerdings nicht über 8 Punkte hinaus. Zu oft blieb der offensive Mittelfeldspieler ohne Punkte oder büßte gar welche durch seine Auftritte ein. Zuletzt zeigte die Leistungskurve bei ihm wieder nach oben. Gegen Ingolstadt erhielt er 4 und gegen Köln 2 Punkte.

Absolute Gewinner: Hoffenheim und ein Bremer gehen durch die Decke!
Oben dabei: Orban und Demirbay von RB Leipzig und der TSG Hoffenheim

Nach Krösus Kramaric sind in dieser Woche erneut zwei Hoffenheimer im Ranking der größten Marktwertgewinner vertreten. Der Gesamtwert des TSG-Kaders steigt ebenso rasant wie der von Max Kruse.

weiterlesen...

Im defensiven Mittelfeld dürfte Daniel Baier weiterhin der Fels in der Brandung sein. Mit seinen 74 Punkten ist er der drittbeste Spieler nach Comuniopunkten bei den Augsburgern. Bis zuletzt schien es so, dass Baier gegen Frankfurt wegen einer Blessur pausieren muss. Nun aber ist klar, dass er auflaufen wird.

Auch auf Jonathan Schmid dürften viele Hoffnungen im Abstiegskampf ruhen. Als Rechtsaußen könnte er für die Offensive mit seinen Flankenläufen noch wichtig werden. Auch für ihn war es bisher eine Saison mit vielen Höhen und Tiefen.

Die linke Seite könnte von Takashi Usami besetzt werden. Er ist allerdings kein Kandidat für Comuniopunkte (-8).

Die Abwehr

In der Abwehr sind zumindest keine Ausfälle zu beklagen. Allen voran der Österreicher Martin Hinteregger (97), der durch seine Leistungen auch seinen Marktwert gehörig in die Höhe getrieben hat (3.410.000), wird in der Innenverteidigung aufräumen.

Paul Verhaegh ist als rechter Verteidiger gesetzt. Auch Konstantinos Stafylidis (96)
dürfte als linker Verteidiger Philipp Max (-6) im Schlussspurt vorgezogen werden.

Kevin Danso spielt seit dem 23. Spieltag bei Augsburgs Trainer Manuel Baum eine tragende Rolle. Auch wenn punktetechnisch mit ihm kein Blumentopf zu gewinnen ist (-2), könnte er bis zum Saisonende den Vorzug vor dem Niederländer Jeffrey Gouweleeuw (33) in der Innenverteidigung erhalten.

Es wird sich also zeigen, ob Augsburg die Abstiegsränge verlassen kann oder zumindest den Relegationsplatz gegen den FC Ingolstadt verteidigt. Angesicht der vielen Verletzten kein leichtes Unterfangen.

Noch kein Comunio-Manager? Hier entlang!

Autor: Peter Johann Friedrich

Alle Beiträge von Peter Johann Friedrich »