Foto: © imago /Sven Simon
Die Comunio-User haben in dieser Woche zwei Bayern und zwei Dortmund-Spieler mit ordentlichen Makrtwertzuwächsen belohnt. Und dann ist da noch einer Spieler, der sich wegen Comunio selbst zu Wort gemeldet hat.

Stand der Makrtwerte: 20.12.2018

Matthias Ginter, Borussia Mönchengladbach, Abwehr, 5.360.000, Steigerung gegenüber der Vorwoche: 1,42 Mio.

Der ein- oder andere dürfte es bereits mitbekommen haben. Auf eine Twitter-Frage eines Comunio-Users bei einem Sky-Interview, ob er ihn wegen seiner Verletzung verhökern solle, antwortete Matthias Ginter: „Er braucht mich nicht zu verkaufen, ich bin zur Rückrunde wieder voll dabei.“ Das bringt natürlich Sympathiepunkte aber auch nahc Punkten war Ginter in den letzten Jahren stets einer der Geliefert hat. Und so hat er es ganz ohne Spiel auch zu den absoluten Marktwertgewinnern geschafft.

 

Die Top-Elf des 16. Spieltags

Bild 2 von 11

Abwehr: Theodor Gebre Selassie (SV Werder Bremen) - 11 Punkte

 

Marco Reus, Borussia Dortmund, Sturm, 15.450.000, Steigerung gegenüber der Vorwoche: 1,51 Mio.

Auch ein für seine Verhältnisse schlechtes Spiel gegen Düsseldorf hindert nichts daran, dass die Aktie Reus weiter steigt. Zu oft hat der BVB-Kapitän in dieser Saison bereits seine Klasse gezeigt, fast in jedem Spiele war er mindestens an einem Tor direkt beteiligt. Und wenn wir einmal die Comunio-Brille abnehmen, wo Reus im Gesamtranking hinter Hazard und Haller „nur“ dritter ist, dann muss man ehrlich sagen: Der 29-Jährige ist der Spieler der Hinrunde. 1.5 Mio. konnte er in dieser Woche zulegen und damit zeigen Comunio-User, wie sehr sie ihn schätzen. Reus ist aktuell der teuerste Spieler.

Raphael Guerreiro, Borussia Dortmund, Abwehr, 4.330.000, Steigerung gegenüber der Vorwoche: 1,60 Mio.

Guerreiro ist der einzige Spieler, der in dieser Woche sowohl bei den absoluten- wie bei den relativen Marktwertgewinnern auftaucht. Und das, obwohl er am Dienstag bei der Pleite gegen Düsseldorf gar nicht gespielt hat. Vielleicht besser so, denn sein Vertreter Jacob Bruun Larsen konnten nicht wirklich überzeugen. Guerreiro wird ihm den Stammplatz streitig machen und jede Wette: Er steht am Freitagabend gegen Gladbach schon wieder in der Startelf. Als Abwehrspieler der faktisch auf Linksaußen spielt eine perfekte Wahl.

Thiago, Bayern München, Mittelfeld, 12.430.000, Steigerung gegenüber der Vorwoche: 1,69 Mio.

Obwohl Niko Kovac seine Stammelf eigentlich gefunden hatte, rückt der Spanier nach seiner Verletzungspause wieder mühelos ins erste Glied. Zu gut sind seine Qualitäten im Passspiel. Auch zu Begin der Saison, als es noch richtig gut lief, war Thiago zentraler Bestandteil der Bayern-Elf. Man könnte es auch so sagen: Als er verletzt fehlte, hatte der Rekordmeister die schlechteste Phase der Saison. Was Comunio-Usr vor allem beeindruckt haben dürfte: Thiago macht in den letzten zwei Spielen 18 Punkte – ganz ohne als Torschütze in Erscheinung zu treten.

Marktwertgewinner KW 51: Comebacker im Vormarsch

Was die relativen Marktwertgewinner dieser Woche eint: Sie haben alle eine schwierige Phase überwunden und sind jetzt zu besten Comunio Empfehlungen geworden.

weiterlesen...

Kingsley Coman, Bayern München, Sturm, 10.740.000, Steigerung gegenüber der Vorwoche: 1,81 Mio.

Er ist noch immer der große Hoffnungsträger im Spiel nach vorne bei Bayern, denn Arjen Robben ist mal wieder verletzt, Franck Ribery kommt irgendwie erst jetzt so richtig in die Saison und Serge Gnabry hat sich auch schon wieder einen Muskelfaserriss zugezogen. Kurzum. Coman hat seinen Stammplatz zumindest im finalen Hinrunden-Spiel in Frankfurt sicher. Dennoch gibt es ein kleines Fragezeichen, denn was Punkte betrifft, muss der Franzose noch deutlich zulegen. Acht Zähler bei fünf Einsätzen sind einfach zu wenig.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Karol Herrmann

Alle Beiträge von Karol Herrmann »