Alexander Nouri

Foto: © imago /nph
Die abgelaufene Saison ist gerade zu Ende gegangen, aber bei Comunio geht es schon wieder weiter. Comunioblog wirft einen frühen Blick auf alle Teams und beleuchtet die anstehende Vorbereitung aus Comunio-Sicht.

Spieler der Saison: Das ist relativ einfach, denn ohne Max Kruse wäre der Lauf, den Werder in der Rückrunde hinlegte, nicht denkbar gewesen. 137 Punkte und 13 Tore in der zweiten Saisonhälfte sprechen Bände. Kruse hat sich in Bremen aus seiner Formkrise herausgekämpft und wäre eigentlich auch ein Kandidat für die Nationalmannschaft, aber Bundestrainer Jogi Löw hat aktuell andere Pläne. Kruse wird es egal sein. 

Enttäuschung der Saison: Mit jedem Buchstaben, den ich tippe, schmerzt es mehr, aber leider geht die Zeit von Claudio Pizarro als Bundesliga-Profi zu Ende. Die Legende brachte es nur auf ein Saisontor, kämpfte stattdessen immer wieder mit Nervenirritationen im Rücken, die in die Muskeln ausstrahlten. Die fehlende Fitness und das geänderte Spielsystem sorgten dafür, dass er über Kurzeinsätze nicht hinauskam. Er würde gerne noch ein Jahr dranhängen, zumindest Werder wird ihm den Wunsch eher nicht erfüllen. 

Größte Baustelle: Vielleicht ist es keine Baustelle, aber es zumindest eine Sache, die mittelfristig zum Problem werden könnte. So ist Trainer Alexander Nouri mittlerweile in einer so starken Position, dass er seine Vorstellungen ohne Probleme durchdrücken kann. Dabei blieben schon zwei Weggefährten auf der Strecke, zwei weitere dürften folgen. Erst musste Co-Trainer Florian Bruns nach mehrjähriger Zusammenarbeit gehen. Und auch der Wechsel von Serge Gnabry hängt wohl zumindest teilweise mit dessen Verbannung auf die Bank zusammen. Bei Pizarro und auch Keeper Felix Wiedwald sieht es zudem so aus, als würde Nouri auch hier den Daumen senken. Keine leichte Situation für Geschäftsführer Frank Baumann. Die Gefahr von Machtkämpfen ist gegeben. 

Die zehn besten Bremer der Saison 16/17

Bild 1 von 10

Platz 10: Lamine Sane, Abwehr, 53 Punkte in 27 Spielen, Bildquelle: Imago

Mögliche Überraschung: Werder überraschte in der Rückrunde vor allem mit blitzsauberem Umschaltspiel und einer eiskalten Chancenverwertung. Doch eigentlich ist Nouri ein Verfechter des Ballbesitzfußballs und auch in der DNA des Vereins ist dies fest verankert. Vielleicht sehen wir also in der neuen Saison wieder ein neues Werder. Eine Mannschaft, die das Spiel macht und häufig den Ball in den Reihen hat. So ganz kann man sich das noch nicht vorstellen, aber gänzlich unmöglich ist es sicher nicht. 

Youngster to watch: Niklas Schmidt. Der wohl talentierteste Youngster im Kader ist Johannes Eggestein, aber der Stürmer verletzte sich am Syndesmoseband und fiel mehrere Monate aus. Zur Vorbereitung ist er wieder fit, aber die besseren Chancen auf Einsätze könnte Schmidt haben. Der Mittelfeldspieler könnte in die Fußstapfen von Florian Grillitsch treten. Natürlich ist auch hier die Konkurrenz groß, aber seine Passstärke und sein Spielwitz könnten ihm helfen, einen Platz zu finden. 

Drei Youngster für die neue Saison: Werders Juwelensammlung und Martins' Erbe

Wer schon jetzt die neue Saison plant, sollte sich auch mit Talenten beschäftigen. Hier ist bekanntlich die meiste Luft nach oben. Bei Werder stehen gleich zwei Youngster vor dem nächsten Schritt, in Wolfsburg gibt es einen Lehrling für Gomez.

weiterlesen...

Gerüchteküche: Werder sucht noch einen Innenverteidiger, da war man nach der Systemumstellung zu drei zentralen Verteidigern etwas dünn aufgestellt. Zudem soll noch ein klassischer Mittelstürmer verpflichtet werden. Dazu wird mindestens ein neuer Keeper kommen, sollte Wiedwald noch gehen, bräuchte man zwei. Auf der Abgangsseite wird sich ansonsten nicht mehr viel tun. Die Leihspieler haben wohl alle keine Perspektive in Bremen. 

Zugänge: Ludwig Augustinsson (FC Kopenhagen), Jerome Gondorf (Darmstadt 98), Levent Aycicek (1860 München, Rückkehr nach Leihe), Laszlo Kleinheisler (Ferencvaros Budapest, Rückkehr nach Leihe), Lenanrt Thy (FC St. Pauli, Rückkehr nach Leihe), Leon Guwara (Darmstadt 98, Rückkehr nach Leihe), Thanos Petsos (FC Fulham, Rückkehr nach Leihe)

Abgänge: Raphael Wolf (unbekannt), Melvyn Lorenzen (unbekannt), Florian Grillitsch (1899 Hoffenheim), Santiago Garcia (unbekannt), Serge Gnabry (unbekannt), Clemens Fritz (Karriereende)

Sommerfahrplan: 29. Juni Trainingsauftakt, 6.-14. Juli Trainingslager im Zillertal, 8. Juli Testspiel gegen Ajax Amsterdam, 12. Juli Testspiel gegen Wolverhampton Wanderers, 24.-29.Juli Trainingslager in Schneverdingen

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Marc-Oliver Robbers

Alle Beiträge von Marc-Oliver Robbers »