Markus Weinzierl

Foto: © imago / nph
Die abgelaufene Saison ist gerade zu Ende gegangen, aber bei Comunio geht es schon wieder weiter. Comunioblog wirft einen frühen Blick auf alle Teams und beleuchtet die anstehende Vorbereitung aus Comunio-Sicht.

Spieler der Saison: Sead Kolasinac. Der Linksverteidiger feierte so etwas wie sein Coming Out in der Liga. Natürlich kannte man Kolasinac vorher schon, aber mit welcher Konstanz er in dieser Saison ablieferte, war neu. 101 Punkte in gerade mal 24 bewerteten Spielen sind eine beachtliche Ausbeute. Nur drei Außenverteidiger holten mehr Punkte. Wer aber künftig bei Comunio auf ihn setzen will, sollte sich bei comunio.co.uk anmelden. Der Bosnier spielt künftig für den FC Arsenal. 

Enttäuschung der Saison: Wenn ein Verein, der sich auf Champions-League-Niveau sieht, rund 66 Millionen Euro in neue Spieler investiert und am Ende auf Platz 10 landet, muss mehr als ein Spieler enttäuscht haben. Und wenn mehrere Spieler enttäuschen, muss sich auch der Trainer die Frage gefallen lassen, ob es nicht an ihm liegt. So dürfte es in der Saisonanalyse von Manager Christian Heidel geschehen sein. Denn für die verkorkste Saison kann man nicht nur die außergewöhnlich vielen schweren Verletzungen heranziehen. Coach Weinzierl muss sich vorwerfen lassen, dem Team keine Handschrift verpasst zu haben. Eine Entwicklung ist nicht zu erkennen. 

Größte Baustelle: Und so schlittert man von der enttäuschenden Vorsaison in die größte Baustelle der bevorstehenden Saison. Das unruhige Umfeld auf Schalke verhielt sich bislang außerordentlich wohlwollend, aber die Schonfrist ist ab sofort vorbei. Weinzierl muss nun liefern, sonst dürfte er seinen Arbeitsplatz recht schnell loswerden. Die Situation ist vergleichbar mit der von Viktor Skripnik und Werder vor der letzten Saison. Der Trainer geht angezählt in die Saison, Kredit ist nicht mehr vorhanden. Es ist keine gut Grundvoraussetzung, wenn eigentlich schon jetzt klar ist, dass der Coach bei der ersten Krise seinen Hut nehmen muss. Gut möglich, dass Heidel es ähnlich sieht und noch vor dem Start der Vorbereitung – mit etwas Verspätung – die Reißleine zieht. Angeblich (Quelle: Bild) bemühen sich die Schalker um Aues Coach Domenico Tedesco. 

Die zehn besten Schalker der Saison 16/17

Bild 1 von 10

Platz 10: Daniel Caligiuri, Mittelfeld, 56 Punkte in 32 Spielen, Bildquelle: Imago

Mögliche Überraschung: Egal, wer letztlich Trainer auf Schalke sein wird, er hat eine überdurchschnittlich gute Mannschaft zur Verfügung. Und er darf sich auf gefühlte Neuzugänge freuen. Coke spielte zwar gegen Ende der Rückrunde bereits wieder eine Rolle, aber mit einer kompletten Vorbereitung dürfte der Wert des Spaniers erst so richtig deutlich werden. Auch Breel Embolo steht nach seiner Horrorverletzung vor einem Neustart. Vielleicht dreht der Schweizer dann so richtig auf. 5,58 Millionen kostet Embolo schon wieder bei Comunio. 

Youngster to watch: Bislang spielte Thilo Kehrer immer da in der Viererkette, wo jemand ausfiel. Der Verteidiger fühlt sich innen am wohlsten, kann aber auch ohne Probleme rechts und links verteidigen. Und gerade auf der linken Abwehrseite herrscht aktuell noch ein Vakuum. Kolasinac ist genauso weg wie Dennis Aogo. Abdul Babas Leihe ist auch ausgelaufen. Schalke wird sicher noch jemanden für die Position verpflichten, aber Kehrer ist bereit, den nächsten Schritt zu gehen. Es wäre nicht überraschend, wenn sich der 20-Jährige fest ins Team spielen würde – egal auf welcher Position. 

Eintracht Frankfurt vor der Vorbereitung: Die Wundertüte
imago/Laci Perenyi

Vor Weihnachten noch voll auf Kurs Europa, stellte Eintracht Frankfurt das mit Abstand schlechteste Team der Rückrunde. Wo also steht die Mannschaft von Niko Kovac wirklich?

weiterlesen...

Gerüchteküche: Im Grunde suchen die Schalker für jeden Mannschaftsteil Verstärkungen. Nach dem Abgang von Holger Badstuber soll noch ein neuer Innenverteidiger kommen. Die heißeste Spur führt da zum Kroaten Josip Elez, der in der Vorsaison von Lazio Rom an HJK Rjeka ausgeliehen war. Konstantinos Stafylidis gilt als Kandidat für die linke Seite. Die Wolfsburger Luiz Gustavo und Maxi Arnold werden für das Mittelfeld gehandelt. Bertrand Traore und Jhon Cordoba könnten die Offensive verstärken. Viele Namen in einem schon recht großen Kader. Daher wird sich sicher auch noch mehr auf der Abgangsseite tun. 

Zugänge: Haji Wright (eigene U19), Luke Hemmerich (eigene U19), Weston McKennie (eigene U19), Fabian Reese (Karlsruher SC, Rückkehr nach Leihe), Fabian Giefer (Bristol City, Rückkehr nach Leihe), Sidney Sam (Darmstadt 98, Rückkehr nach Leihe), Felix Platte (Darmstadt 98, Rückkehr nach Leihe)

Abgänge: Sead Kolasinac (FC Arsenal, Dennis Aogo (unbekannt), Timon Wellenreuther (Willem II), Klaas-Jan Huntelaar (Ajax Amsterdam), Phil Neumann (FC Ingolstadt), Sascha Riether (unbekannt), Abdul Rahman Baba (FC Chelsea, Rückkehr nach Leihe), Holger Badstuber (unbekannt, Leihe ausgelaufen)

Sommerfahrplan: 16.-22.Juli China-Reise, 19.Juli Testspiel, 21. Juli Testspiel, 25.Juli-1.August Trainingslager in Hohe Tauern/Österreich

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Marc-Oliver Robbers

Alle Beiträge von Marc-Oliver Robbers »