imago/Uwe Kraft

Foto: © imago/Uwe Kraft

Nach einer Saison zum Vergessen will Bayer 04 Leverkusen mit dem neuen Coach Heiko Herrlich wieder in die obere Tabellenregion. Das muss der Anspruch dieses noch immer so stark besetzten Kaders sein. Auch wenn es aktuell noch mehr namhafte Abgänge als Zugänge gibt. Die Comunioblog-Saisonvorschau.

Kaderwert: 64.900.000

Kaderpunkte: 1068

Comunio-Platzierung: 8.

Bester Spieler: Julian Brandt (115). Gefühlt hat der Youngster eine für seien Verhältnisse durchwachsene Saison gespielt. Dennoch kam er locker in den dreistelligen Bereich. Hier gibt es also noch viel Potenzial nach oben.

Die Situation: Mit Chicharito, Hakan Calhanoglu und Ömer Toprak haben drei wichtige Spieler den Verein verlassen, die Neuzugänge Sven Bender und Dominik Kohr repräsentieren eher die Rückkehr zu den Tugenden statt kreativer Elemente. Nach der insgesamt aber sehr durchwachsenen Vorbereitungsphase mit nur einem Testspielsieg dürfte es als gesichert gelten, dass die Werkself noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv wird. 

Hier gibt es alle Saisonvorschauen

Während die erste Elf im bevorzugten 4-2-2-2 in der Defensive steht, gibt es ab dem Mittelfeld nach vorne große Fragezeichen. Vor Bernd Leno verteidigen Neuzugang Sven Bender und Jonathan Tah im Zentrum sowie Benjamin Henrichs und Wendell über außen. Völlig überbesetzt ist der Kader aktuell auf der Sechser-Position, wo sich mit Lars Bender Charles Aranguiz, Dominik Kohr, Kevin Kampl, Julian Baumgartlinger und Vladlen Yurchenko gleich sechs nahezu gleichwertige Spieler für zwei Plätze bewerben. Hier müsste auch angesichts der fehlenden Dreifachbelastung dringend ausgedünnt werden, um Frustrationen zu vermeiden.

Auf den offensiven Außenbahnen sind Julian Brandt, Karim Bellarabi und der vielseitig einsetzbare Kai Havertz beste Kandidaten auf einen Stammplatz. Hinzu drängen sich inzwischen Winter-Neuzugang Leon Bailey und Admir Mehmedi, der eine starke Vorbereitung spielte, auf. Hier hat Heiko Herrlich also die Qual der Wahl.

In der präferierten Doppelspitze könnte neben dem gesetzten Kevin Volland, Kai Havertz oder Stefan Kießling auflaufen. Joel Pohjanpalo gilt nach einer guten Vorbereitung auch als ernsthafter Kandidat. Es ist kein Geheimnis, dass Rudi Völler noch einen Ersatz für Chicharito sucht, es könnte eine hochkarätige Lösung sein, etwa Lucas Perez vom FC Arsenal oder Munir El Haddadi vom FC Barcelona.

Comunios Player to watch: Kai Havertz (Mittelfeld, 5.950.000). Bei nur 20 bewerteten Einsätzen kam Havertz 2016/17 auf starke 88 Punkte. Nicht schlecht für einen 17-Jährigen, der sich nebenbei auch noch mit Abiturprüfungen herumplagen musste. Schon jetzt ist Havertz das Tafelsilber der Werkself und wenn seine Entwicklung auch nur im Ansatz so weitergeht, kann hier ein Weltklasse-Spieler heranreifen. Für Comunio-Manager könnte sich außerdem die Einordnung ins Mittelfeld auszahlen, läuft der vielseitig einsetzbare Havertz doch nicht selten auch im Sturm auf.

Die zehn besten Leverkusener der Saison 16/17

Bild 1 von 10

Platz 10: Julian Baumgartlinger, Mittelfeld, 46 Punkte in 22 Spielen, Bildquelle: Imago

Youngster to watch: Sam Schreck (Mittelfeld, 160.000). Kaum ein 16-Jähriger war hierzulande so begehrt wie Sam Schreck. Clubs wie Manchester City wollten den offensiven Mittelfeldspieler verpflichten, am Ende loste Leverkusen das Riesentalent im letzten Sommer an den Rhein. Nachdem er dort ein Jahr in der U19 die Fäden gezogen hat, könnte jetzt der nächste Sprung folgen. Heiko Herrlich gab dem inzwischen Volljährigen, der sich am unteren Marktwertende befindet, in den Testspielen bereits einige Einsätze.

Prognose: 2016/17 war ein Betriebsunfall. Die Rückkehr ins internationale Geschäft ist Pflicht und wenn es Heiko Herrlich gelingt, aus dem starken Kader auch eine starke Mannschaft zu machen, wird die Werkself auch wieder unter die Top-5 kommen. Die wieder vereinten Bender-Zwillinge haben, bleiuben sie fit, beste Voraussetzungen die Mannschaft zu führen. Comunio-Manager sind mit Bayer-Spieler aber ohnehin gut bedient: Während Leverkusen in der Realität bis zuletzt um den Klassenerhalt kämpfte, war der Bayer-Kader bei Comunio nach dem 34. Spieltag immerhin auf Platz 8.   

Bisherige Transferaktivitäten:

Zugänge: Sven Bender (Borussia Dortmund, 12,5 Mio.), Dominik Kohr (FC Augsburg, 2 Mio.), Lukas Boeder (SC Paderborn, Rückkehr nach Leihe), Andre Ramalho (1. FSV Mainz 05, Rückkehr nach Leihe), Marlon Frey (1. FC Kaiserslautern, Rückkehr nach Leihe)

Abgänge: Hakan Calhanoglu (AC Mailand 22 Mio.), Chicharito (West Ham United, 17.8 Mio.), Ömer Toprak (Borussia Dortmund 12 Mio.), Kyriakos Papadopoulos (Hamburger SV, 6,5 Mio.), Danny da Costa (Eintracht Frankfurt, 1 Mio.)Patrick Dzalto (SSV Jahn Regensburg, ablösefrei), Seung-Woo Ryu (Jeju Utd.), Roberto Hilbert (Ziel unbekannt)

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Karol Herrmann

Alle Beiträge von Karol Herrmann »