Foto: © imago / Revierfoto

Lediglich drei Spieltage stehen in der Bundesliga an, dann ist das Fußballjahr 2017 fast auch schon wieder vorbei. Kurz vor Weihnachten steht dann noch das Achtelfinale im DFB-Pokal an. Bis dahin könnten aber noch einige Verletzte aus dem Krankenstand auf den Rasen zurückkehren. Comunio gibt einen kleinen Überblick.

Albin Ekdal (Hamburger SV, Mittelfeld, 1,49 Mio., 28 Punkte)

Seit den WM-Playoffs mit Schweden laboriert Ekdal an einer Faszienverletzung im Oberschenkel, die vom Rücken her ausstrahlen. Drei Bundesligaspiele verpasste der Sechser seither. Eigentlich galt Ekdal als fast unersetzlich, doch zuletzt überzeugten Gideon Jung und Gotoku Sakai auf der Doppelsechs, so dass Markus Gisdol beim 28-Jährigen kein Risiko eingehen möchte.

Diese Woche sollte Ekdal wieder ins Mannschaftstraining einsteigen, was aber nicht automatisch bedeutet, dass er am Wochenende gegen den VfL Wolfsburg gleich wieder zur Verfügung steht. „Wir werden bei ihm die Trainingswoche abwarten und von Tag zu Tag schauen“, erklärt der Coach im kicker, „ob er eine Option ist, wird sich spätestens am Donnerstag zeigen.“ Ein Einsatz noch in diesem Jahr dürfte es allerdings geben, nachdem zwischendurch sogar die Gefahr bestand, dass Ekdal erst wieder 2018 zur Verfügung stehen könnte.

Comstats zum Spieltag: Das "schlechteste Spiel meiner Karriere"
Kevin-Prince Boateng trifft für Eintracht Frankfurt in Berlin

Kevin-Prince Boateng beendet das "schlechteste Spiel" seiner Karriere mit sechs Comunio-Punkten - und als Matchwinner. In den Comstats beleuchten wir zudem Bremen, den HSV und das Rennen um die Comunio-Krone.

weiterlesen...

Carlos Mane (VfB Stuttgart, Sturm, 0,85 Mio., – Punkte)

Der Portugiese bestritt sein letztes Pflichtspiel für den VfB am 26. Spieltag der vergangenen Saison – damals kickten die Stuttgarter noch in der 2. Liga, wo er einer der überragenden Akteure war. Ein Knorpelschaden im Knie bremste Mane anschließend aus und zwangen ihn zu einer ewig langen Pause – auf den Tag genau acht Monate fällt der 23-Jährige nun schon aus.

Allerdings sieht man nun Licht am Ende des Tunnels. Ende November trainierte Mane erstmal wieder mit dem Ball, zwar noch individuell, aber immerhin. Möglich, dass er im Dezember wieder ins Teamtraining einsteigt und zum Ende des Jahres vielleicht noch die eine oder andere Minute bekommt.

Die Dauerbrenner der Liga

Bild 1 von 17

Naldo (Schalke 04, Abwehr, 59 Punkte)

Laszlo Benes (Borussia Mönchengladbach, Mittelfeld, 0,37 Mio., 2 Punkte)

Eigentlich sollte in der Saison 2017/18 der Durchbruch gelingen. Doch dadurch, dass sein Mittelfuß brach, wird das nun schwierig. Besonders bitter, da Benes sich diese Verletzung in einem Testspiel Mitte September gegen VVV Venlo zuzog. Seitdem ist der slowakische Youngster zum Zuschauen verdammt.

Zunächst ging man davon aus, dass Benes erst wieder im Januar zurückkehren wird, doch nun scheint sogar möglich, dass er noch im Dezember wieder zur Verfügung stehen könnte. Seine Genesung verlaufe gut und in ein paar Tagen werde er auf den Platz zurückkehren können, ließ Benes in der slowakischen Zeitung Sport verlauten. Ob es für einen Bundesligaeinsatz in 2017 reicht? Möglicherweise.

Die Top-Elf des 14. Spieltags: Ein meisterliches Quartett und der neugeborene Wolf
Aufstellungsgrafik

Vier Spieler des FC Bayern München stehen in der Top-Elf des 14. Spieltags. Yunus Malli ist endlich beim VfL Wolfsburg angekommen, 1899 Hoffenheim ist nach dem Kantersieg über Leipzig doppelt vertreten.

weiterlesen...

Arjen Robben (FC Bayern München, Sturm, 9,50 Mio., 61 Punkte)

Der Schock war groß beim FC Bayern. Als sich Thiago und Robben beim RSC Anderlecht verletzten, ging man davon aus, dass beide in diesem Jahr nicht mehr spielen werden können. Bei Thiago hat sich diese Vermutung bestätigt, bei Robben aber besteht nach seinem kleinen Muskelfaserriss noch eine gewisse Hoffnung.

Womöglich hatte der Niederländer schon darauf gehofft, am Dienstag in der Champions League gegen PSG dabei sein zu dürfen. Doch Bayern-Coach Jupp Heynckes erklärte, dass man bei Robben kein Risiko eingehen werden. Womöglich könnte er aber am Wochenende bei Eintracht Frankfurt wieder eine Option sein.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Florian Schimak

Alle Beiträge von Florian Schimak »