Mikel Merino, Felix Passlack

Foto: © imago / Team2
Nur mit teuren Spielern geht es nicht. Daher muss man auch in den günstigeren Regionen zuschlagen. Comunioblog zeigt fünf Optionen, die in der neuen Saison einschlagen könnten. 

Mikel Merino (Borussia Dortmund, Mittelfeld, 1,59 Mio., 8 Punkte)

Auch nach dem Trainerwechsel dürfte sich seine Situation in Dortmund nicht groß verbessern. Dass der Spanier äußerst talentiert ist, steht dabei außer Frage. Eine Leihe steht weiter im Raum und der Borussia wäre es lieber, der Defensivspieler würde dabei in der Bundesliga bleiben, um seine Akklimatisierung weiter voranzutreiben. Köln und Gladbach signalisierten immer mal wieder Interesse. Gleichzeitig scheint der FC Valencia aber wohl das größte Interesse an einer festen Verpflichtung zu haben. Es ist also ein bisschen Risiko dabei, aber es könnte sich am Ende auszahlen. 

Mijat Gacinovic (Eintracht Frankfurt, Mittelfeld, 1,5 Mio, 38 Punkte)

Im Laufe der Vorsaison fand sich der Offensivspieler plötzlich im defensiven Mittelfeld wieder. Die Personalnot der Eintracht zwang Trainer Niko Kovac zu kreativen Lösungen. Es soll aber keine dauerhafte werden. So ist zu vernehmen, dass Gacinovic in der neuen Saison wieder auf den offensiven Flügel eingeplant wird. Grundsätzlich sollte man dort mehr Punkte von dem Serben erwarten können, auch wenn sich das in der letzten Saison die Waage hielt. Auf jeden Fall dürfte er gesetzt sein und mit einem Marktwert von 1,5 Million ist er eine interessante Kaderergänzung. 

Die zehn besten Dortmunder der Saison 16/17

Bild 1 von 10

Platz 10. Roman Bürki, Tor, 80 Punkte in 27 Spielen, Bildquelle: imago

Pirmin Schwegler (Hannover 96, Mittelfeld, 1,93 Mio., 18 Punkte)

Er gilt als der bisherige Königstransfer der 96er. Schwegler kam ablösefrei aus Hoffenheim und soll im Mittelfeld des Aufsteigers eine zentrale Rolle einnehmen. Das klingt stark nach Stammplatz und macht ihn daher zu einem interessanten Spieler, um den Comunio-Kader aufzufüllen. Als uneingeschränkter Stammspieler ist der Schweizer nämlich durchaus für 70-100 Punkte gut. Das hat er schon bewiesen. 

Felix Passlack (Borussia Dortmund, Abwehr, 1,86 Mio., 4 Punkte)

Der Youngster verzichtet auf die U19-EM um beim Trainingsstart in Dortmund dabei zu sein. Es gilt sich dem neuen Coach Peter Bosz zu zeigen, schließlich starten alle bei Null. Es würde trotzdem verwundern, sollte Passlack sich eine größere Rolle im Kader erkämpfen können. Wahrscheinlicher ist, dass sich Passlack im Laufe der Vorbereitung ausleihen lässt. Es gibt Interesse aus Stuttgart und von der Hertha. Der polyvalente Flügelspieler hat bereits bewiesen, dass er das Zeug für höhere Aufgaben hat. Jetzt braucht er Spielpraxis, um den Nachweis auch dauerhaft erbringen zu können. Der Wunsch dürfte ihm erfüllt werden. 

Robert Bauer (Werder Bremen, Abwehr, 1,71 Mio., 49 Punkte)

In die Herzen der Werder-Fans hat sich Bauer bereits gespielt, die der Comunio-User muss er noch erobern. Dabei ist seine Ausbeute jetzt nicht so schlecht gewesen. Der schlechte Saisonstart (-10) verhagelte so ein bisschen seine Bilanz, danach gab es nämlich nur ein weiteres Mal Minuspunkte. Und auch die Bremer Abwehr hat ihre turbulentesten Zeiten hinter sich. Bauer dürfte auch in der neuen Saison gesetzt sein und ist damit eine absolut solide Option. 

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Marc-Oliver Robbers

Alle Beiträge von Marc-Oliver Robbers »