imago/DeFodi

Foto: ©imago/DeFodi
Tore = Punkte. Diese einfache Gleichung greift ziemlich häufig bei Comunio. Doch viele Tore bedeuten in fast jedem Fall einen teuren Marktwert. Um diesen zu umgehen, muss man schon heute eine Wette auf die Zukunft eingehen. Wer wird in der Rückrunde besonders häufig treffen? Wir geben drei Tipps und empfehlen on top einen Stürmer, der seinen Marktwert in den nächsten Tagen deutlich steigern wird.

Michy Batshuayi (Borussia Dortmund, 12 Mio., 0 Punkte)

Wer hat, dem wird gegeben. Dieses Sprichwort trifft sehr häufig zu, in diesem Fall auch bei Comunio. Manager, die 12 Millionen auf der hohen Kante haben oder mal eben durch den Verkauf eines anderen Spielers an Land ziehen können, können ein kräftiges finanzielles Plus erzielen. Vorausgesetzt natürlich, der Transfermarkt spielt mit. Aubameyang ist Geschichte in Dortmund, seinen Platz nimmt jetzt für den Rest der Rückrunde Michy Batshuayi ein (hier geht’s zum ausführlichen Batshuayi-Comuniocheck). Eins steht fest: Wie fast alle namhaften Neuzgänge wird Batshuayi in den nächsten Tagen kräftig an Marktwert gewinnen und alle Manager, die frühzeitig zuschlagen, profitieren an diesem finanziellen Gewinn mit.

Dortmund-Neuzugang Michy Batshuayi im Comunio-Check: Marktwert, Chancen, Potenzial
imago/Sportimage

Der 24-Jährige Belgier soll also nicht weniger, als Pierre-Emerick Aubameyang beim BVB ersetzen. Aber geht das überhaupt? Batshuayi im Comunio-Check.

weiterlesen...

Kenan Karaman (Hannover 96, 0,49 Mio., 16 Punkte)

Die Saison des Kenan Karaman kann man noch nicht so richtig einordnen. Eigentlich spielte der Deutsch-Türke nie so wirklich eine Rolle bei den Roten. Doch im Winter soll 96 nun ein Angebot über 1,8 Millionen Euro aus der Türkei (Besiktas Istanbul soll u.a. interessiert gewesen sein) abgelehnt haben. Das ist mal eine Ansage, vor allem, weil Karaman nur noch bis zum Sommer Vertrag bei den Hannoveranern hat. Warum die 96-Verantwortlichen den Stürmer nicht verkaufen wollen? Weil der 23-Jährige womöglich noch richtig wichtig für die Niedersachsen werden könnte.

In den ersten drei Spielen der Rückrunde wurde er jeweils eingewechselt und zeigte durchaus ordentliche Leistungen – bei Comunio gab es dafür 2, 4 und 4 Punkte. Die gesamte Hinrunde holte der türkische Nationalspieler lediglich sechs Punkte. Karaman kommt sowohl als Stürmer (etwa zweiter Stürmer neben Füllkrug), als auch im zentralen Mittelfeld in Frage. Je nach Leistung von Bakalorz und Schwegler könnte sich Karaman mit eigenen starken Auftritten näher an die erste Elf heranspielen. 0,49 Millionen sind gut investiert, wenn Karaman sich weiter über gute Kurzauftritte präsentiert.

Weitere Kaufempfehlungen bei Comunioblog!

Bobby Wood (Hamburger SV, 0,69 Mio., -15 Punkte)

Bei einem Blick auf die Gesamtpunktzahl von Bobby Wood fällt eine Empfehlung wahrlich schwer – doch die Umstände ermöglichen es, trotzdem einen Versuch mit dem Hamburger zu wagen. Der HSV muss und will unbedingt runter von den Abstiegsplätzen, jetzt sitzt ihnen auch noch Köln von hinten im Nacken. Hierfür braucht es dringend Tore und der Amerikaner Wood hat bereits bewiesen, dass er prinzipiell für Tore gut ist.

Neu-HSV-Coach Hollerbach scheint ebenfalls viel vom Stürmer zu halten, zumindest stand dieser im letzten Spiel überraschend anstelle von Hahn und Arp in der Startelf. In den letzten drei Spielen gab es jeweils zwei Punkte für den US-Amerikaner. Sollte der Knoten bald platzen, könnten die 0,69 Mio. richtig gut angelegt sein.

Überraschende Punktehamster und Bremens Neuer: Die Marktwertgewinner der Woche – KW 5
Läuft bei ihm: Robin Koch mit Nils Petersen vom SC Freiburg!

Während Sancho erneut dabei ist, feiert ein Freiburger sein Debüt unter den MW-Tops – und es ist nicht Nils Petersen. Frankfurt ist ebenfalls vertreten. Zudem zahlt sich ein Wechsel von Bayern zu Bremen aus.

weiterlesen...

Adam Szalai (TSG Hoffenheim, 1.760.000, 11 Punkte)

Auch Szalai hat sich diese Saison punktemäßig noch kein Bein ausgerissen. Allerdings holte der Stürmer sieben seiner insgesamt elf Punkte in den ersten drei Spielen der Rückrunde. Wagner ist jetzt bei den Bayern, Uth wechselt im Sommer zu Schalke 04. Bleiben nach derzeitigem Stand noch Szalai und Kramaric – beide dürften daher Spielzeit von Trainer Nagelsmann bekommen. Der Ungar kostet deutlich weniger als seine beiden Konkurrenten – Szalai bietet daher noch das meiste Marktwertpotenzial und dürfte in der Rückrunde sicher noch das eine oder andere Tor beisteuern.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Markus Teschner

Alle Beiträge von Markus Teschner »