Foto: ©imago/Hartenfelser
Die Qualifikation wurde in beeindruckender Manier gemeistert. Zehn Siege in zehn Spielen gab es noch nie. Und auch die Zahl der eingesetzten Spieler ist ein Rekord. Jogi Löw setzte gleich 37 Akteure ein. Das zeigt wieviel Auswahl der Bundestrainer mittlerweile hat. Comunioblog schätzt die Chancen aller Spieler ein. Los geht’s mit den Torhütern und den Außenverteidigern. 

Dabei wurden alle Nationalspieler, die in den letzten 24 Monaten für die DFB-Auswahl nominiert wurden. berücksichtigt und in die vier Kategorien „Sicher dabei“, „Gute Chancen“, „Wackelkandidaten“, „Kaum Chancen“ eingeteilt. Dazu kommen mögliche Überraschungskandidaten. 

Tor

Sicher dabei

Manuel Neuer: Bei Neuer gibt es eigentlich nur eine Einschränkung, er darf mal nicht den Fuß gebrochen haben. Da dies in diesem Jahr aber drei Mal passiert ist, muss man wirklich hoffen, dass er fit bleibt. Ist er das, führt kein Weg am Kapitän vorbei. 

Marc-Andre ter Stegen: Nach einigen fahrigen Auftritten zu Beginn seiner DFB-Karriere hat sich ter Stegen als Nummer 2 hinter Neuer etabliert. Die Hierarchie ist spätestens seit dem Confederations Cup klar, ter Stegen ist der erste Vertreter für den Kapitän. 

Wackelkandidaten

Bernd Leno: Der Leverkusener Keeper war zuletzt nicht frei von Fehlern und blieb in der Nationalmannschaft zu häufig den Beweis seiner Klasse schuldig. Zudem spielt er in der WM-Saison nicht international. 

Kevin Trapp: Trapp ist zwar in der Champions League dabei, hat aber seinen Stammplatz bei Paris St.-Germain an Alphonse Areola verloren. Der Franzose spielt zwar alles andere als fehlerfrei, aber aktuell darf Trapp keine Pluspunkte sammeln.

Kaum Chancen

Ron-Robert Zieler: Der Weltmeister brachte seine Nationalmannschafstkarriere mit dem Wechsel zu Leicester City ins Stocken. Dort konnte er sich nicht gegen Kasper Schmeichel durchsetzen und musste so ter Stegen und Co. in der Hierarchie an sich vorbeiziehen lassen. 

Überraschungskandidat

Timo Horn: Er steht schon lange auf dem Zettel von Torwarttrainer Andreas Köpke, wurde bislang aber nicht eingeladen. Eine Nominierung ist überfällig, die Frage wird sein, ob diese noch vor der WM kommt oder erst danach. 

Die Comunio-Nationalelf

Bild 2 von 11

Linksverteidiger: Joshua Kimmich (Bayern München, 40 Punkte)

Rechtsverteidiger

Sicher dabei

Joshua Kimmich: Der Allrounder stand in jedem der vergangenen 23 Länderspiele über die volle Distanz auf dem Platz. Mehr Stammplatz geht nicht. Wenn Kimmich fit bleibt, ist er hinten rechts gesetzt. 

Kaum Chancen

Benjamin Henrichs: Er war ein Shootingstar der Vorsaison, verlor dann aber nach dem Trainerwechsel in Leverkusen seinen Stammplatz und ist auch unter Heiko Herrlich nicht gesetzt. Beim DFB wurde er daher wieder zur U21 zurückgeschickt. 

Überraschungskandidaten

Mitchell Weiser: Der Berliner war einer der Leistungsträger beim Gewinn der U21-Europameisterschaft. Da es eine der Problemzonen im DFB-Team ist, könnte Weiser als Kimmichs Backup dabei sein.

Lars Bender: Wenn Bender mal über einen längeren Zeitraum fit blieb, war er auch ein Leistungsträger. Er besitzt zudem bereits Turniererfahrung und wäre die erfahrene Alternative zu Weiser.

Jeremy Toljan: Auch der Neu-Dortmunder dürfte ein Kandidat sein, vor allem aufgrund seiner Polyvalenz. Toljan kann schließlich beide Außenpositionen in der Abwehr spielen und hat zudem Erfahrung mit einer Fünferkette. 

Linksverteidiger

Gute Chancen

Jonas Hector: Hier drückt der Schuh so richtig. Hector präsentierte sich im DFB-Team zwar immer solide, fiel aber in der Bundesliga zuletzt in ein Loch und verletzte sich zu allem Überfluss noch am Syndesmoseband. Dennoch: Wenn er fit ist, dürfte er auch mitfahren. 

Kaum Chancen

Marvin Plattenhardt: Der Berliner stand im Confed-Cup-Kader und durfte nun auch in der WM-Quali ran. Trotzdem dürften seine Chancen nicht so hoch sein. Plattenhardt fällt qualitativ schon ab. Löw würde im Zweifel wohl andere Lösungen finden. 

Yannik Gerhardt: Der U21-Europameister war schon ein paar Mal beim DFB-Team dabei, verlor aber zuletzt in Wolfsburg seinen Stammplatz an Talent Gian-Luca Itter. Das sind keine guten Voraussetzungen, um bei der WM dabei zu sein. 

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Marc-Oliver Robbers

Alle Beiträge von Marc-Oliver Robbers »