Foto: Picture Alliance

Wir haben: Drei Flügelspieler mit einem Marktwert an der oberen Spitze. Wer ist für eure Comunio-Mannschaft aktuell die beste Option? Der Head-to-Head-Vergleich zwischen Emil Forsberg, Serge Gnabry und Franck Ribery.

Emil Forsberg (RB Leipzig, 13.670.000, 151 Punkte)

Wenn es bei Comunio auch Punkte für Torvorlagen geben würde, an Emil Forsberg gäbe es kein Vorbeikommen. 15 Treffer hat der Schwede bereits aufgelegt. Noch sieben weitere und der Bundesliga-Rekord von Kevin de Bruyne wäre eingestellt. Aber auch ohne Zählbares für Assists kommt Forsberg auf verdammt gute 5,81 Punkte pro Spiel. Gar nicht übel für einen, der zuvor lediglich in der schwedischen Liga und in der 2. Bundesliga gespielt hat.

Die besten Comunio-Bosnier aller Zeiten

Bild 1 von 10

Platz 10: Sead Kolasinac (FC Schalke 04), 184 Punkte (Stand: 19. April 2017), Bildquelle: Imago

 

 

Serge Gnabry (Werder Bremen, 12.240.000, 131 Punkte)

Auch bei Serge Gnabry war nicht unbedingt zu erwarten, dass er gleich so einschlägt. Nachdem er es bei Arsenal in vier Jahren gerade einmal auf zehn Einsätze brachte, konnte er sich letzten Sommer eindrucksvoll beim Olympischen Fußballturnier zur Schau stellen (6 Spiele, 6 Tore). 10 Tore in seiner Bundesliga-Debüt-Saison sprechen eine klare Sprache. Doch rechtfertigt der gebürtige Stuttgarter auch den immensen Marktwert, nach dem er seit Mitte März fünf Spiele wegen muskulärer Probleme verpasste?

Franck Ribery (Bayern München, 11.510.000, 108 Punkte)

Der Bayern-Oldie liefert noch immer hervorragend ab und es wird wohl eine der größten Herausforderungen für die Bayern, ihn und seinen kongenialen Gegenpart Arjen Robben mittelfristig adäquat zu ersetzen. Bei Comunio hat Ribery seine Hochzeiten aber längst hinter sich. 2012 und 2013 knackte er jeweils die 200er Grenze deutlich. Davon sind wir in dieser Saison, auch aufgrund von Verletzungen, weit entfernt. Trotzdem finden sich in dieser Liga wohl kaum Spieler, die ihm auf Linksaußen das Wasser reichen können, oder?

 
Hinteregger und Co: Gute Punkte trotz Abstiegskampf
imago/Jan Huebner

Gratulation, wer sein Team mit Spielern aus den Top-Clubs gespickt hat. Doch das lässt das Gerangel auf der Transferbörse nicht immer zu. Zum Glück gibt es auch bei den Abstiegskandidaten solide Punktelieferanten. Hier sind sie.

weiterlesen...
 

Die Auswertung:

Meiste Punkte: Forsberg (151)
Meiste Punkte pro Spiel: Ribery (6,75)
Beste Spieltagsleistung: Gnabry (16)
Aktuelle Form (Meiste Punkte aus den letzten 5 Einsätzen): Gnabry (34)
Meiste Tore: Gnabry (10)
Beste Mannschaft: Ribery (1. Tabellenplatz)
Meiste Einsätze: Forsberg (26)
Günstigster Marktwert: Ribery (11.510.000)

Meiste Spieltage mit Minus: Forsberg (4)
Schlechteste Spieltagsleistung: Forsberg (-12)

 

Fazit:

Franck Ribery und Serge Gnabry gehen als gemeinsame Sieger aus diesem Vergleich. Der Münchner punktet pro Spiel am besten, ist zudem aktuell verhältnismäßig preiswert zu haben und meldet sich zum Saisonendspurt, wo nur noch eine englische Woche ansteht wieder Topfit. Sein großes Plus: Er hat in dieser Saison im Gegensatz zu den anderen beiden noch keine Minuspunkte gemacht. Gnabry hat zwar die meisten Tore erzielt und die beste Spieltagsleistung abgeliefert, muss sich nach längeren muskulären Problemen aber erst einmal wieder in die Startelf der Werderaner kämpfen, weshalb wir letztlich Ribery empfehlen.

Forsberg, der zwar insgesamt am meisten Punkte geholt hat, werden einige Spieltage mit Minus zum Verhängnis, darunter der traurige Höhepunkt am 16. Spieltag mit der Roten Karte (-12).

 

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Karol Herrmann

Alle Beiträge von Karol Herrmann »