Marco Reus, Borussia Dortmund

Foto: picture alliance/augenklick/GES
Es ist immer ein netter Bonus, wenn man den einen oder anderen Elfmeterschützen in seinem Comunio-Team hat. Einfacher kann man keine Comunio-Punkte mitnehmen. Comunioblog gibt eine Übersicht über die Schützen in der Bundesliga und schätzt die Lage bei den Vereinen ein. 

RB Leipzig – Dominik Kaiser

Im Vorjahr bekamen die Bullen nur zwei Elfmeter zugesprochen. Beide verwandelte Mittelfeldspieler Dominik Kaiser. Daran sollte sich auch in der Bundesliga nichts ändern. Der Kapitän bleibt der Schütze. Wer sein Stellvertreter sein könnte, ist aktuell nicht abzuschätzen.

SC Freiburg – Nils Petersen

Der Stürmer schritt in der Vorsaison sieben Mal zum Punkt und verwandelte sechs davon. Während seiner Verletzungspause vertrat ihn Vicenzo Grifo, der bei zwei Versuchen einmal traf. An dieser Hierarchie sollte sich so schnell nichts ändern. Auch Julian Schuster traf schon für Freiburg aus elf Metern.

Eintracht Frankfurt – Alexander Meier

Der Goalgetter ist der Schütze Nummer 1. Aufgrund seiner Verletzung fehlte er allerdings lange Zeit, sodass in seiner Abwesenheit Haris Seferovic den einzigen fälligen Elfmeter trat. Allerdings ist der Schweizer in dieser Saison nicht mehr gesetzt. Daher wird es hinter Meier einen neuen Stellvertreter geben.

1899 Hoffenheim – Andrej Kramaric/ Sandro Wagner

Die Hoffenheimer haben jedes Mal gewechselt, wenn ein Schütze einen Strafstoß nicht verwandeln konnte. Demnach müsste jetzt auch Kramaric abgelöst werden, da er am 32. Spieltag gegen Ingolstadt verschossen hatte. Daher ist es schwer zu sagen, ob der Kroate wieder antreten würde. Im Vorjahr schossen außerdem Kevin Volland (jetzt in Leverkusen) und Eugen Polanski. Ein weiterer Kandidat ist Sandro Wagner, der in Darmstadt für die Elfmeter zuständig war.

Saisonvorschau: 1899 Hoffenheim - Nagelsmanns nächstes Abenteuer
Julian Nagelsmann gibt Nadiem Amiri Instruktionen

Der Klassenerhalt ist geschafft, für Julian Nagelsmann und 1899 Hoffenheim soll es nun weiter nach oben gehen. Die Saisonvorschau.

weiterlesen...

Darmstadt 98 – Peter Niemeyer

Auch hier ist es nicht ganz eindeutig. Nach dem Abgang von Wagner ist die Stelle vakant. Im Test gegen Bursaspor trat daher Niemeyer an und verwandelte. Alle Spieler, die sonst in der Vergangenheit für die Hessen antraten, sind nicht mehr im Verein. Daher kann man wohl erst mal davon ausgehen, dass Niemeyer schießen wird.

Werder Bremen – Claudio Pizarro

Als sich Pizarro in die Stammelf gespielt hatte, war er direkt der Elfmeterschütze. Den ersten Elfmeter der vorherigen Saison verwandelte allerdings Aron Johannsson. Felix Kroos und Anthony Ujah, die beide nicht mehr im Verein sind, verschossen danach. Wenn Pizarro fit ist, wird er auch weiterhin schießen. Alternativen sind Johannsson und Neuzugang Max Kruse.

FC Augsburg – Paul Verhaegh

Der Kapitän ist seit Jahr und Tag für die Elfmeter in Augsburg zuständig. Daran wird sich auch nichts ändern. Als der Niederländer in der Vorsaison mal verletzungsbedingt aussetzen musste, vertrat ihn Alfred Finnbogason. Jan-Ingwer Callsen-Bracker hat vor ewigen Zeiten auch schon Elfmeter für die Bayern verwandelt.

FC Ingolstadt – Moritz Hartmann

Die Ingolstädter haben ebenfalls einen sicheren Schützen in ihren Reihen. Hartmann verwandelte alle seine acht Elfmeter in der Vorsaison. Dazu traten noch Lukas Hinterseer (verwandelt) und Matthew Leckie (verschossen) vom Punkt an.

Saisonvorschau: FC Ingolstadt – neuer Trainer, altes Gerüst und Abstiegskampf
Bundesliga Saisonvorschau FC Ingolstadt: Morales und Roger sind gute Alternativen beim Online-Manager Comunio

Ingolstadts Trainer Markus Kauczinski wird am 1. Spieltag wohl kaum Neulinge in die Startelf beordern. Im zweitgünstigsten Comunio-Kader ist trotz einiger Abgänge eine Menge Schnäppchen-Potenzial vorhanden.

weiterlesen...

Hamburger SV  – Aaron Hunt

Beim HSV ist es eine schwierige Kiste. Hunt verwandelte den letzten Elfmeter in der Bundesliga. Davor traf zwei Mal Pierre-Michel Lasogga vom Punkt. Im Test gegen Al-Jazira trafen Johan Djourou und Michael Gregoritsch vom Punkt. Zu dem Zeitpunkt standen aber weder Hunt noch Lasogga auf dem Platz.

1. FC Köln – Anthony Modeste

Der Stürmer verwandelte im letzten Jahr vier von fünf Elfmetern und wird auch in dieser Saison wieder antreten. In der Saison davor war Matthias Lehmann (4/4) der Schütze der Kölner. Der Kapitän dürfte der erste Stellvertreter sein.

VfL Wolfsburg – Ricardo Rodriguez

Der Schweizer traf alle drei Elfmeter im Vorjahr und wird auch weiterhin für die Wolfsburger antreten. Als Rodriguez eine Verschnaufpause bekam, trat Bas Dost an, aber der Niederländer wird den Verein sehr wahrscheinlich verlassen. Als Alternativen stehen Julian Draxler oder auch Mario Gomez parat.

Hertha BSC – Salomon Kalou

Für die Elfmeter in Berlin ist Kalou zuständig. Seit seiner Ankunft in der Hauptstadt verwandelte er alle fünf Elfmeter. Sein Stellvertreter könnte Vladimir Darida sein, der sich in seiner Freiburger Zeit als treffsicherer Schütze erwies.

Endlich Meister werden! 10 Tipps für eine erfolgreiche Comunio-Saison
Meisterschale Bundesliga

Der Start der Saison rückt immer näher und damit auch der Kampf gegen die Freunde, die Mitspieler und Arbeitskollegen. Comunioblog hat 10 Tipps, die Euch auf eurem Weg zum Titel helfen sollten!

weiterlesen...

FSV Mainz 05 – Yunus Malli

Den einzigen Elfmeter, den die 05er in der vorherigen Saison zugesprochen bekommen haben, verwandelte Yunus Malli. Alle Schützen, die in den Jahren davor antraten, sind nicht mehr im Verein. Die Hierarchie dahinter muss sich also erst ergeben.

Schalke 04 – Klaas-Jan Huntelaar

Das Elfmeterverbot für den Stürmer wurde vom neuen Trainer Markus Weinzierl wohl wieder aufgehoben. Daher ist davon auszugehen, dass der nicht immer treffsichere Huntelaar wieder antreten wird. Johannes Geis dürfte sein Stellvertreter sein.

Borussia Mönchengladbach – Raffael

Für die Gladbacher traten in der letzten Saison fünf verschiedene Schützen an. Zuletzt lief Raffael an und verwandelte. Es ist daher davon auszugehen, dass der Brasilianer weiterhin die Strafstöße schießen wird. Weitere Kandidaten sind Andre Hahn und Thorgan Hazard.

Schipplock, Gomez und Co.: Die Comunio-Perspektiven der letzten Bundesliga-Transfers
In der Bundesliga und beim Online-Manager Comjunio bald gemeinsam am Ball: Sulu und Schipplock von Darmstadt 98

Mario Gomez machte als zurückgekehrter Nationalstürmer in dieser Woche die größten Schlagzeilen. Die anderen vier Bundesliga-Transfers bieten allerdings mindestens ebenso viel Comunio-Potenzial.

weiterlesen...

Bayer Leverkusen – Chicharito/ Hakan Calhanoglu

In Leverkusen gibt es eine klassische Arbeitsteilung. Acht Elfmeter bekam Bayer in der Vorsaison zugesprochen, vier verwandelte Calhanoglu, drei Mal trat der Mexikaner an und einen durfte Lars Bender schießen. Wer das beste Gefühl hat, darf schießen.

Borussia Dortmund – Marco Reus

Wenn Reus auf dem Platz steht, schießt er die Elfmeter. Da dass häufiger leider nicht der Fall ist, hat Pierre-Emerick Aubameyang in der Vorsaison häufiger am Punkt gestanden. Allerdings wirklich nur dann, wenn Reus fehlte. Die letzten Elfmeter haben aber beide jeweils verschossen.

Bayern München – Robert Lewandowski

Nachdem Thomas Müller zuletzt mehrfach verschossen hatte und selbst angab, nicht mehr antreten zu wollen, dürfte Lewandowski der Elfmeterschütze sein. Der Pole nahm sich auch schon die letzten beiden Strafstöße in der Bundesliga, um die Torjägerkanone abzusichern. Weitere Kandidaten sind Arturo Vidal und Arjen Robben.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

 

Autor: Marc-Oliver Robbers

Alle Beiträge von Marc-Oliver Robbers »