Die wöchentliche Marktwertanalyse ist zurück! Mit guten Nachrichten. Auch in der zweiten Woche nach dem Saisonübergang stiegen die Marktwerte ordentlich an – im Zwei-Tages-Rhythmus. Wie viel ist noch drin?

Der Juni schreitet fort, nach wie vor steigen die Comunio-Marktwerte. Genau 13 Tage ist der Saisonübergang jetzt her, die ersten zwei Wochen versprachen einen starken Aufschwung. Die Gesetze des Marktes haben sich nicht geändert, so gut wie jeder Spieler konnte seinen Marktwert im Managerspiel in den 13 Tagen deutlich nach oben schrauben.

Unsere Ratschläge der letzten beiden Wochen waren klar formuliert: Kaufen, kaufen, kaufen – und bei gutem Angebot mit Gewinn wieder verkaufen. Fehler konnten Manager dabei kaum begehen, solange nicht viel zu weit über dem Richtpreis geboten wurde. Wer gut gehandelt hat, sollte auch in einer Community mit acht, zehn oder zwölf Konkurrenten inzwischen ein Budgetplus verbucht haben.

Am liebsten würden wir alle ewig im Schlaraffenland bleiben. Aber leider garantieren nur die ersten beiden Wochen nach dem Übergang eine solch starke Marktwertsteigerung. Schön und gut, dass man Spieler jetzt teuer verkaufen kann – shoppen wird dadurch auch immer kostspieliger. Und weitere Gewinne schwerer zu erzielen. Geht noch was?

Die Comunio-Senkrechtstarter der Rückrunde 2016/17

Bild 1 von 14

Felix Wiedwald (SV Werder Bremen): Aus dem Nichts erkämpfte sich der Werder-Keeper nach der Winterpause seinen Stammplatz. 74 Rückrundenpunkte – mehr als jeder andere Torhüter. - Bildquelle: Imago

Starker Zwei-Tages-Rhythmus

Vor fast genau einer Woche endete die kurze Phase, in der die Comunio-Marktwerte täglich anstiegen. Seither befinden wir uns im Zwei-Tages-Rhythmus mit einer starken Plusphase, die von einer Minusphase gefolgt wird. Anders gesagt: Heute steigen die Marktwerte stark, morgen fallen sie leicht. Ein Zwei-Tages-Rhythmus, der insgesamt zu Gewinnen führt.

Im Rahmen dieses Zwei-Tages-Rhythmus stieg der Gesamtmarktwert binnen einer Woche von 1,004 auf 1,163 Milliarden. Vier Plusphasen sorgten für den Gewinn, zwei Minus- und eine Stagnationsphase fielen kaum ins Gewicht. Noch besteht eine hohe Differenz zwischen Steigerungen und Reduktionen. Das bedeutet, dass die Gefahr gering ist, dass das Hoch ein jähes Ende finden wird.

1,2 Milliarden? Ja! 1,3 Milliarden?

Die beste Zeit der Marktwertentwicklung liegt hinter uns. Seit dem Saisonübergang kamen rund 450 Millionen dazu, weitere 450 sind nicht drin. Bleiben die Fragen des Sommers: Wann erreichen wir den Marktwertpeak – und wo wird er liegen?

Rund 1,25 Miliarden sind der Wert aus dem Vorjahr, an dem wir uns orientieren können. Damals erreicht am 11. Juni 2016, drei Wochen nach dem Saisonübergang. Ein realistischer Wert für dieses Jahr. Steigen die Marktwerte noch um 100 Millionen? Wenn, dann im Laufe der nächsten sieben bis zwölf Tage. Vielleicht wird es etwas mehr, vielleicht etwas weniger.

Comunio-Highlights der Woche: Die Reise nach Jerusalem
Heiko Herrlich ist neuer Trainer von Bayer 04 Leverkusen

Die Art und Weise, wie in der vergangenen Woche Trainerposten besetzt wurden, erinnert an das beliebte Gesellschaftsspiel mit den Stühlen. Unterhaltsam ist es allemal, aber zielführend? Die Comunio-Woche.

weiterlesen...

Die letzte richtig starke Woche

Wir gehen in die letzte Woche, in der noch gut Asche zu machen ist. In den kommenden Tagen erwarten wir, dass die Minusphasen stärker werden, während die Plusphasen sukzessive abbauen. Heute in einer Woche wird der Gesamtmarktwert nicht um weitere 150 Millionen gestiegen sein, sondern vielleicht um rund 50 Millionen auf insgesamt über 1,2 Milliarden.

Die Kader der Comunio-Manager, die nach dem Saisonübergang leer waren, füllen sich langsam. Budgetspielräume sind langsam ausgereizt, nur durch regelmäßige Verkäufe entsteht wieder Handlungsspielraum. Je mehr Manager wieder verkaufen, um neu einzukaufen, desto besser werden sich die Marktwerte entwickeln. Insgesamt wird dies mit fortschreitender Saisonplanung schwieriger.

Ab nächster Woche gibt es nur noch durch gezielte Einkäufe garantierte Marktwertgewinne. Hierzu empfehlen wir unsere regelmäßigen Kaufempfehlungen. Und keine Sorge: Auch wenn wir bald an den Marktwertgipfel kommen, beginnt nicht direkt danach der Abstieg. Zuerst genießen wir die Aussicht, dann schreiben wir die nächste Marktwertanalyse – am nächsten Montag.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!