Dennis Geiger von der TSG Hoffenheim bejubelt seinen Treffer

Foto: © imago/Thomas Frey
Ein ausgeglichener Comunio-Kader ist ein vielversprechendes Erfolgsrezept – torgefährliche Mittelfeldspieler dürfen darin natürlich nicht fehlen, schließlich bedeutet jedes Tor wertvolle Punkte. Comunioblog hat vier Kaufempfehlungen für aktuell formstarke und torgefährliche Mittelfeldakteure.

Stand der Marktwerte: 26.09.2017

Charles Aranguiz (Bayer 04 Leverkusen, Mittelfeld, 3.780.000, 22 Punkte)

Mit Charles Aranguiz bekommen Comunio-Manager aktuell ein klasse Preis-Leistungs-Verhältnis. -2, 2, 0 Comunio-Punkte – nach drei Spieltagen hatten viele Manager die Hoffnung auf eine starke Saison des Chilenen bereits aufgegeben – der Marktwert fiel von 3,77 Mio. Ende Juli auf 1,96 Mio. kurz vor dem vierten Spieltag. Dann endlich platzte der Knoten und der Leverkusener Mittelfeldmann holte mit bärenstarker Leistung und seinem ersten Saisontor 16 Comunio-Punkte. In den nächsten beiden Partien lieferte Aranguiz zumindest solide Leistungen ab und wurde mit zwei und vier Punkten belohnt, sodass er nach sechs Spieltagen bei 22 Punkten steht. Für einen Marktwert von unter vier Millionen ist das ein ordentlicher Punktestand.

Arnold, Ascacibar und Co.: Fünf Kauftipps zwischen 3 und 4 Millionen
FGut drauf in der Bundesliga und bei Comunio: Arnold und Ascacibar

Du brauchst Punkte, aber dir fehlt noch das ganz große Geld? Wir stellen fünf vielversprechende Spieler vor, mit denen du auch aus dem mittleren Preissegment heraus erfolgreich sein kannst.

weiterlesen...

Daniel Didavi (VfL Wolfsburg, Mittelfeld, 6.760.000, 36 Punkte)

Daniel Didavi ist ein echter Pechvogel – zumindest wenn es in der Vergangenheit um das Thema Verletzungen ging. In der abgelaufenen Saison konnte der Wolfsburger lediglich 18 Bundesliga-Partien bestreiten. Aus Knieproblemen zu Beginn der Saison 2016/17 entwickelte sich eine langwierige Verletzung, hinzu kamen weitere Probleme wie eine Sehnenreizung, Adduktorenbeschwerden und Oberschenkelprobleme. Die Leidenszeit scheint nun jedoch vorüber und Didavi dreht im Wölfe-Trikot so richtig auf – drei Tore erzielte der Offensivmann bisher selbst in dieser Saison. Unter dem Strich stehen 36 Punkte nach sechs Spieltagen – ein Didavi in dieser Form ist eine Verstärkung für jedes Comunio-Team. Allerdings kostet dieser stolze 6,76 Millionen, klamme Manager werden diese Summe nicht so ganz leicht zusammenkratzen können.

Dennis Geiger (TSG Hoffenheim, Mittelfeld, 2.990.000, 18 Punkte)

Dennis Geiger (oben im Bild) ist im defensiven Mittelfeld der TSG Hoffenheim zu Hause, doch der Youngster wirbelt auch gerne in der Offensive des aktuellen Tabellenzweiten. Am sechsten Spieltag erzielte Geiger beim 2:0 gegen Schalke 04 sein erstes Bundesliga-Tor. Vielen war Angst und Bange als die Verantwortlichen der TSG keinen wirklichen Ersatz für Sebastian Rudy verpflichtet haben – doch der 19-jährigen macht den Abgang fast vergessen. Von allen Seiten hagelt es Komplimente, selbst Trainer Julian Nagelsmann ist hin und weg. Wie bei fast allen Youngstern wird es auch für Geiger schwächere Phasen geben, zum jetzigen Zeitpunkt lohnt sich eine Investition für Comunio-Manager jedoch in jedem Fall – 2,99 Millionen sind für den hochveranlagten Mittelfeldmann keinesfalls zu viel verlangt.

Die Top-Elf des 6. Spieltags

Bild 1 von 11

Tor: Jiri Pavlenka (SV Werder Bremen) - 8 Punkte | Bildquelle: Imago

Julian Weigl (Borussia Dortmund, Mittelfeld, 5.830.000, 18 Punkte)

Julian Weigl ist eigentlich ebenfalls das komplette Gegenteil von einem Torjäger und spielt eher im defensiven Mittelfeld – in 61 Bundesligapartien für Borussia Dortmund gelang dem Bad Aiblinger kein einziges Tor. Dies hat sich am vergangenen Spieltag, in seinem 62. Bundesligaspiel für die Schwarzgelben, geändert – nach seiner langwierigen Verletzungspause hat der Youngster endlich sein erstes Bundesligator für die Borussen erzielt. Ob er jetzt daran anknüpft? Erstmal bleibt abzuwarten, ob Julian Weigl nach seiner langen Pause bereits bei 100 Prozent ist und konstant über die nächsten Wochen spielen kann. Eins ist jedoch sicher: Weigl wird komplett motiviert in die kommenden Spiele gehen und – wenn alles nach Plan läuft – auf seine Spielminuten kommen.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Markus Teschner

Alle Beiträge von Markus Teschner »