Möglicher Kandidat beim 1. FC Köln - Stürmer Mark Uth

Foto: © imago/Claus Bergmann

Wenig Gerüchte heute, dafür wurden bei den Vereinen reichlich Fakten geschaffen! Hannover und Gladbach haben sich verstärkt. Gomez macht beim VfL weiter und viele Abhängigkeiten bei einem Wechselgedankenspiel zwischen dem EffZeh und Hoffenheim.

Mark Uth, TSG 1899 Hoffenheim, Sturm, 3,9 Mio., 71 Punkte

Laut Express ist der 1. FC Köln an seinem ehemaligen Stürmer Mark Uth interessiert. Uth durchlief einst die Jugendabteilung des 1. FC Köln und wechselt nach sechs Jahren beim EffZeh 2012 in die Niederlande zum SC Heerenveen. Von dort aus ging es 2015 für ihn nach Hoffenheim, wo er gerade in der vergangenen Saison groß aufspielte.

Der 25-Jährige absolvierte für die Kraichgauer insgesamt 22 Spiele und erzielte in diesen sieben Tore. Falls die TSG 1899 Hoffenheim tatsächlich einem Wechsel des Stürmers nach Köln zustimmen sollte, würde eine hohe Ablösesumme von etwa sechs Millionen Euro anfallen. Uths Vertrag läuft noch ein Jahr. Allerdings gehört er auch zu den Lieblingsspielern von Trainer Julian Nagelsmann. Auch würde es für ihn noch keinen adäquaten Ersatz im Team der Hoffenheimer geben. Ein Wechsel, zumindest in den nächsten Wochen, scheint damit vorerst kein Thema zu sein. Es sei denn die Personalie Serge Gnabry wird konkreter in Hoffenheim?

Serge Gnabry, Werder Bremen, Sturm

Nachdem der Abgang des 21-jährigen Ausnahmetalents von Werder Bremen bereits besiegelt ist, fragt sich ganz Fußballdeutschland, wohin es denn nun für Gnabry geht? Werders Sportdirektor Frank Baumann ließ bereits durchblicken, dass Serge Gnabry bei einem Verein in Deutschland unterkommen wird. 

Welcher das nun sein wird, ist bislang unklar. Klar ist jedoch, dass der FC Bayern München ein Erst-Zugriffsrecht auf Gnabry hat und momentan prüft davon bereits jetzt Gebrauch zu machen. Als weitere Option käme die TSG 1899 Hoffenheim infrage, die unlängst selbst in Sachen einer Verpflichtung Gnabrys, wenn auch nur auf Zeit, vorgefühlt hatte. Sollte Gnabry tatsächlich zur TSG wechseln, könnte dies den Weg für Mark Uth zum EffZeh frei machen.

Günstig im Aufwind mit Punkte-Potenzial: Fünf Kaufempfehlungen für das Comunio-Mittelfeld
Rani Khedira wechselt von RB Leipzig zum FC Augsburg

Ein Neuzugang, zwei Rekonvaleszenten und zwei hochtalentierte Offensiv-Youngster, deren Marktwerte in die Höhe schießen: Comunioblog stellt fünf Kaufempfehlungen für das Mittelfeld vor!

weiterlesen...

Neuzugänge

Julian Korb, Hannover 96, Abwehr, 1.1Mio., 12 Punkte

Aufsteiger Hannover 96 verstärkt sich mit einem Abwehrspieler von Borussia Mönchengladbach. Julian Korb wurde dort ausgebildet und blickt laut eigener Aussage auf eine „lange und wunderschöne Zeit“ zurück. Aufgrund zu weniger Einsätze in der letzten Saison zieht er nun einen Wechsel zum niedersächsischen Ligakonkurrenten vor und steht dort bis 2020 unter Vertrag.

Denis Zakaria, Borussia Mönchengladbach, Mittelfeld, 4 Mio.

Borussia Mönchengladbach hat sich nach dem Wechsel von Mahmoud Dahoud zum BVB mit einem weiteren Mittelfeldspieler verstärkt. Der 20-Jährige kommt vom schweizer Erstligisten Young Boys Bern an den Niederrhein. Er soll neben Vincenzo Grifo eine Schlüsselfigur im Gladbacher Mittelfeld einnehmen. Zakarias Vertrag läuft bis Sommer 2022.

Neuer Club, neue Perspektive? Wie stehen die Chancen von Süle, Rudy, Korb und Khedira?
imago/Michael Weber

Niklas Süle und Sebastian Rudy wollen sich beim FC Bayern durchsetzen, Julian Korb und Rani Khedira machen hingegen einen Schritt zurück auf der Karriereleiter. Wie stehen ihre Chancen nach dem Wechsel innerhalb der Bundesliga?

weiterlesen...

Mario Gomez, VfL Wolfsburg, Sturm, 89,6 Mio., 110 Punkte

Mario Gomez bliebt dem VfL Wolfsburg treu und will seinen Vertrag, der bis 2019 gilt, erfüllen. Seine Tore waren für den VfL in der abgelaufenen Saison überlebenswichtig auch wenn diese nicht gerade nach den Vorstellungen des erfahrenen Stürmers verlief. 

In der nächsten Saison möchte er nun erneut den Versuch starten, den VfL in die obere Tabellenregion zu schießen. Ein Jahr ohne internationales Parkett scheint Gomez daher nichts auszumachen.

Jannes Horn, 1. FC Köln, Abwehr, 470.000, 0 Punkte

Gestern noch ein Gerücht beim HSV, heute der Wechsel des Abwehrtalents aus Wolfsburg an den Rhein. Ähnlich wie beim Wechsel von Bittencourt vor zwei Jahren, kam dieser Wechsel aus dem Nichts und macht für den EffZeh doch sehr viel Sinn. Horn dürfte demnach als Backup für den Linksverteidigerposten vorgesehen sein. Könnte aber auch als Innenverteidiger aushelfen, da nach dem Abgang Neven Subotics aktuell noch eine Planstelle als IVer frei ist.

Für die Kölner ist dieser Transfer nicht ganz günstig. Eine hohe siebenstellige Summe wird wohl fällig werden.

Noch kein Comunio-Manager? Hier entlang!

Autor: Peter Johann Friedrich

Alle Beiträge von Peter Johann Friedrich »