Comunio-Gerüchteküche: Barca-Europameister für den BVB!

Während es bei Auba tatsächlich dem Ende entgegen geht, angelt sich der BVB einen spanischen Europameister – und interessiert sich dazu noch für einen Ex-Bundesligatorjäger. Wir wissen, wie der heißt!

Sergio Gómez (FC Barcelona, Sturm)

Okay, die Meldung kann nicht ganz halten, was die Überschrift verspricht, aber spannend könnte der Transfer, zumindest mittelfristig, trotzdem werden. Denn Borussia Dortmund steht wohl vor der Verpflichtung von Sergio Gómez, 17-jähriger Nachwuchsstürmer beim großen FC Barcelona. Der wurde im vergangenen Mai U-17-Europameister in Kroatien, bei der U-17-Weltmeisterschaft erzielte er bei der Finalniederlage der Spanier zwei Tore und wurde als zweitbester Spieler des Turniers ausgezeichnet.

Beim BVB soll Gómez, der beim FC Barcelona vor allem in der U-19 spielte, in der Rückrunde für die U-19 auf Torejagd gehen und dann im Sommer zum Profikader stoßen.

Pierre-Emerick Aubameyang (Borussia Dortmund, Sturm)

Das Flirtbörse Transferverhandlung war mal wieder erfolgreich: Die jüngsten Annäherungsversuche zwischen Arsenal und Borussia Dortmund scheinen erfolgreich gewesen zu sein und man steht kurz vor der Übereinkunft im Wechselpoker um Pierre-Emerick Aubameyang. Die Londoner sollen zuletzt etwa 58 Millionen Euro geboten, der BVB aber auf 70 Millionen beharrt haben. Inzwischen scheint man sich in der Mitte getroffen zu haben (die nach unterschiedlichen Medienberichten entweder bei 63 oder 68 Millionen liegen soll – aber was sind heutzutage schon fünf Millionen?). Es wird jetzt also wohl schnell gehen und alle Beteiligten können aufatmen.

Die Comunio-Tops und Flops des 20. Spieltags: Überragende Bayern und drei Tabellenzweite
Der FC Bayern München besiegt 1899 Hoffenheim nach 0:2-Rückstand mit 5:2

Überragende Bayern, die Vorgeschichte eines Trainerwechsels, drei verschiedene Tabellenzweite und ein enttäuschendes Spitzenteam: Das sind die Comunio-Tops und Flops des 20. Spieltags der Bundesliga.

weiterlesen...

Anthony Modeste (Tianjin Quanjian, Sturm)

Alle können nach einem Auba-Transfer aufatmen? Von wegen: In Dortmund haben sie dann zwar den Geldspeicher bis unters Dach gefüllt, dafür wäre eine hochkarätige Planstelle im Angriff verwaist. Die Ruhrnachrichten und der Kicker teasern heute eine geschmackvolle Lösung für dieses Problem an: Anthony Modeste, Ex-Publikumsliebling des 1.FC Köln und nachgewiesen Torjäger, hat anscheinend die Lust an seinem China-Abenteuer verloren und sehnt sich wieder nach einer neuen Herausforderung. Die würde ein Engagement in Dortmund ganz sicher mit sich bringen und dazu noch ein Wiedersehen mit Modestes Ex-Trainer Peter Stöger, unter dem er sich mit 40 Toren in zwei Spielzeiten zum Toptorschützen entwickelt hat. Für den Franzosen stehen 30 Millionen Euro Ablöse im Raum, die allerdings zumindest wirtschaftlich keine ernsthafte Hürde für den BVB darstellen würde.

Michy Batshuayi (FC Chelsea, Sturm)

Das Rennen um die Auba-Nachfolge, da ist sich zumindest Bild sehr sicher, wird aber wohl Chelsea-Stürmer Michy Batshuayi machen. Der Belgier kommt unter Antonio Conte jedoch nicht so richtig zum Zuge, obgleich man in London vom Potenzial des Stürmers überzeugt ist. „Ich glaube, er möchte die Möglichkeit bekommen, regelmäßig zu spielen. Das ist auch gut so. In diesem Sommer steht eine WM an, und jeder Spieler will sich dafür empfehlen“, sagt Conte und will den Belgier erstmal nur bis Saisonende verleihen.

Jannes Horn (1. FC Köln, Abwehr) und Benjamin Henrichs (Bayer 04 Leverkusen, Abwehr)

In Leipzig ist man mit wachsender Verzweiflung auf der Suche nach einem sofortigen Ersatz für Verteidiger Marcel Halstenberg, der mit lädiertem Kreuzband für den Rest der Saison ausfallen wird. Allerdings holt man sich beim Durchtelefonieren der Mitbundesligisten Absagen in Serie ab. So hat der 1. FC Köln wohl eine Anfrage aus Leipzig für Jannes Horn erhalten, die man gar nicht erst durchgestellt hat und bei Benjamin Henrichs, derzeit bei Bayer Leverkusen eigentlich in einer unbefriedigenden sportlichen Situation gefangen, biss man auch auf Granit. Langsam wird die Zeit also langsam knapp, wenn man bei RB unbedingt noch einen externen Ersatz für Halstenberg organisieren möchte.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Till Erdenberger

Alle Beiträge von Till Erdenberger »